Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Hilfe für Obdachlose während der Wintermonate in Salzburg

Für Obdachlose wurden in diesem Winter wegen der hohen Nachfrage gleich zwei Notfalllager aufgebaut. Caritas/Wildbild/Stojkov
Für Obdachlose wurden in diesem Winter wegen der hohen Nachfrage gleich zwei Notfalllager aufgebaut.

Die Hilfe für Obdachlose im Rahmen einer Aktion von Caritas, den Barmherzigen Brüdern und dem Malteser Hospitaldienst war auch in diesem Winter wieder lebensnotwendig.

Vom dritten Adventsonntag des vergangenen Jahres bis zum 30. März wurden über 200 Mitmenschen in Not laufend mit nahrhaften Gerichten und warmen Getränken versorgt. Das Spital der Barmherzigen Brüder in Salzburg kochte  reichlich gesundes, kräftigendes Essen und versorgte die Obdachlosen.

Zwei Notschlafstellen wurden aufgebaut

Die Ausgabe erfolgte in zwei Notschlafstellen der Caritas; zuerst im Salzburger Stadtteil Herrnau, ab Mitte Jänner dann auf Grund der starken Nachfrage in der noch größeren Notschlafstelle in Mülln. Das Gebäude, die ehemalige Landespflegeanstalt, stellte die Erzdiözese großzügig zur Verfügung.

Ärztliche Behandlungen wurden angeboten

Den Essenstransport und die Ausgabe übernahmen Mitglieder des Malteser Hospitaldienstes. Sie boten auch medizinische Basis-Checks und Erste Hilfe-Leistungen an, die von rund 50 Obdachlosen angenommen wurden, in Summe wurden 90 Behandlungen durchgeführt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 05.03.2021 um 06:02 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/hilfe-fuer-obdachlose-waehrend-der-wintermonate-in-salzburg-45039169

Kommentare

Mehr zum Thema