Jetzt Live
Startseite Stadt
Überfall auf Hotel

Bewaffnete schlagen Rezeptionisten nieder

Maxglan: Täter weiter flüchtig

Drei maskierte Täter versuchten am Samstag ein Hotel in Maxglan (Stadt Salzburg) zu überfallen. Dabei verletzten sie einen Rezeptionisten am Kopf, sie flüchteten ohne Beute. Die Fahndung läuft weiter, berichtet die Polizei am Sonntag.

Salzburg

Der Raubüberfall am Samstagabend ist der bereits vierte innerhalb von vier Tagen im Bundesland Salzburg und der dritte in der Stadt Salzburg. Nach einer Trafik in Maxglan und einem Lebensmittelgeschäft in Lehen haben die Täter nun in einem Hotel zugeschlagen.

Bewaffnete durchsuchen Rezeption

Die Polizei berichtet, dass die Männer beim Durchsuchen der Rezeption vom Rezeptionisten überrascht wurden. Sie waren alle drei maskiert und dunkel gekleidet. Der Rezeptionist kam der Aufforderung, den Verdächtigen Geld auszuhändigen nicht nach und versuchte noch, sie mit Worten zu vertreiben.

Überfall: Angestellten niedergeschlagen

Doch zwei der Männer waren mit Pistolen bewaffnet. Einer versetzte dem Angestellten einen Schlag auf den Kopf, dann flüchteten die drei ohne Beute. Der Rezeptionist wurde bei dem Vorfall am Kopf verletzt.

Beschreibung der Täter:

  • 20 bis 25 Jahre alt
  • 180 bis 185 Zentimeter groß
  • Vermummt mit dunkler Bekleidung

Eine sofort eingeleitet Alarmfahndung der Polizei verlief bisher negativ. Die Verdächtigen sind weiter auf der Flucht.

Zwei von vier Raubüberfällen geklärt

Während die Überfälle auf die Trafik in Maxglan und ein Geschäft in Thalgau (Flachgau) rasch geklärt wurden – jeweils zwei Verdächtige wurden verhaftet – gibt es zum Raub in der Billa-Filiale in Lehen noch keine neuen Erkenntnisse. Ob es sich bei diesem Fall um die gleichen Täter handelt, ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 28.05.2020 um 02:41 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/hotel-ueberfall-taeter-verletzen-angestellten-80011036

Kommentare

Mehr zum Thema