Jetzt Live
Startseite Stadt
Vollkommen irre

Illegales Straßenrennen in Mozartstadt

Junge Raser duellieren sich auf Innsbrucker Bundesstraße

symb_raser UNSPLASH
Die beiden rasten über die Innsbrucker Bundesstraße. (SYMBOLBILD)

Die Salzburger Polizei war in der Nacht auf Donnerstag in der Stadt Salzburg Zeuge eines illegalen Autorennens. Zwei Raser duellierten sich mit über 120 km/h auf der Innsbrucker Bundesstraße.

Salzburg

Im Zuge von Verkehrsüberwachungen fielen einer Zivilstreife auf der Innsrucker Bundesstraße in der Mozartstadt zwei Pkw auf, die mit hoher Geschwindigkeit nebeneinander stadteinwärts rasten, meldet die Polizei in einer Aussendung. Vor der Flughafenunterführung beschleunigten beide Fahrzeuglenker ihre Fahrzeuge stark, sodass in der Flughafenunterführung eine Fahrgeschwindigkeit von 124 km/h statt der dort erlaubten 50 km/h gemessen wurde.

Probeführerscheinbesitzerin rast über Innsbrucker Bundesstraße

Beide Fahrzeuglenker wurden nach der Flughafenunterführung angehalten und einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle unterzogen. Ein Fahrzeug wurde von einer 19-jährigen Probeführerscheinbesitzerin gelenkt. Diesen hatte die Lenkerin laut Polizei jedoch zu Hause vergessen, sodass eine Führerscheinabnahme an Ort und Stelle nicht möglich war.

Das zweite Fahrzeug wurde durch einen 21-Jährigen gelenkt, dem die Lenkberechtigung sofort entzogen wurde. Beide Fahrzeuglenker werden bei der zuständigen Behörde zur Anzeige gebracht, so die Polizei.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 17.05.2022 um 02:53 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/illegales-strassenrennen-in-der-stadt-salzburg-116128351

Kommentare

Mehr zum Thema