Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Insgesamt vier Verletzte bei Schlägereien an Salzburger Lokalmeile

Gleich mehrmals hat die Polizei in der Nacht auf  Sonntag wegen Schlägereien an der Lokalmeile auf dem Rudolfskai in der Stadt Salzburg einschreiten müssen. Ein 20-jähriger Bursch aus Neumarkt (Flachgau) sei gegen 2.25 Uhr von zwei Türstehern am linken Auge verletzt worden, hieß es im Sicherheitsbericht.

Er wurde vom Roten Kreuz ins Landeskrankenhaus gebracht. Zwei Stunden zuvor hatte ein 24-jähriger Mann aus Hallein drei Burschen attackiert und verletzt.

Von Türstehern verletzt

Der von den Türstehern verletzte Gast aus Neumarkt war bereits am 19. Februar wegen aggressiven Verhaltens am Rudolfskai vorübergehend festgenommen worden. Wegen dieses Vorfalles hatte sich Samstagnacht offenbar ein Streit mit den Türstehern entwickelt. Ein 21-jähriger Salzburger zerrte den Neumarkter aus dem Lokal. Am Kai kam es zwischen den beiden zu einem Gerangel, das die eingreifenden Polizisten schließlich beendeten.

24-Jähriger schlägt 19-Jährigen Zahn aus

Jener 24-Jährige, der an der Lokalmeile um 0.20 Uhr insgesamt drei Burschen verletzt hatte, versetzte zuerst einem 19-jährigen Deutschen einen wuchtigen Faustschlag gegen das Gesicht. Mindestens ein Teil eines Zahnes wurde dabei ausgeschlagen. Die Polizisten konnten weitere Attacken verhindern. Wie sich herausstellte, hatte der 24-Jährige nach einem Wortgefecht mit seiner Freundin den 19-Jährigen offenbar grundlos geschlagen und danach auch dessen zwei Freunde attackiert. Der Halleiner wurde vorübergehend festgenommen. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 10.04.2021 um 02:09 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/insgesamt-vier-verletzte-bei-schlaegereien-an-salzburger-lokalmeile-59321047

Kommentare

Mehr zum Thema