Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Jugendliche warfen Schneebälle: Salzburger zückte Pfefferspray

Drei Jugendliche mussten nach der Pfeffersprayattacke im Krankenhaus behandelt werden. APA
Drei Jugendliche mussten nach der Pfeffersprayattacke im Krankenhaus behandelt werden.

Weil eine Gruppe von jugendlichen Nachtschwärmern am Sonntag Schneebälle auf das Fenster eines Salzburgers warfen, zückte der 49-Jährige einen Pfefferspray.

Der Mann rannte vors Haus und besprühte die Deutschen mit dem Reizstoff. Fünf Jugendliche wurden verletzt, drei davon mussten sogar ins Krankenhaus gebracht werden. Der 49-Jährige wird laut Polizei wegen Körperverletzung angezeigt.

Jugendliche mit Pfefferspray besprüht

Der Anrainer einer Gaststätte in der Stadt Salzburg hatte sich geärgert, weil sich die Jugendlichen gegen 0.15 Uhr lautstark vor dem Lokal unterhielten. Er öffnete das Fenster und forderte sie auf, leiser zu sein. Daraufhin flogen die Schneebälle. Aus Angst, sein Fenster gehe zu Bruch, begab er sich zu der Jugendgruppe hinunter und zog den Pfefferspray, informierte am Sonntag die Polizei. Zwei der fünf Jugendlichen wurden von Sanitätern vor Ort versorgt.

(APA)

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 13.04.2021 um 03:06 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/jugendliche-warfen-schneebaelle-salzburger-zueckte-pfefferspray-46242130

Kommentare

Mehr zum Thema