Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Kaltlufteinbruch und sommerliche Hitze im Wechsel

Der April 2012 brachte mit Schneefall bis in die Niederungen des Flachgaus und Tagen mit Lufttemperaturen jenseits der 30 Grad sehr abwechslungsreiches Wetter.

Zu Ostern schneite es noch aufgrund eines Kaltlufteinbruchs, die sommerliche Hitze am Ende des Monats ließ die Lufttemperatur im langjährigen Mittel aber doch deutlich positiv ausfallen. Insgesamt war es im April um ein bis 1,5 Grad wärmer als im langjährigen Monatsmittel. So abwechslungsreich wie das Wetter verliefen auch die Ozonkonzentrationen. Unterdurchschnittliche Ozonwerte gab es die ersten drei Aprilwochen. Vergleichsweise höhere Ozonwerte traten in den letzten Apriltagen auf. An vier aufeinander folgenden Tagen waren durch viel Sonnenschein und hochsommerliche Temperaturen die Bedingungen zur Bildung von Ozon günstig, bzw. wurde durch die teils stürmische Föhnströmung in manchen Landesteilen auch ozonreiche Luft aus höheren Luftschichten bis in die Niederungen runter gemischt. Die Ozongrenzwerte wurden aber an allen Tagen eingehalten. Die Feinstaubkonzentration lag im April auf einem unterdurchschnittlichen, die Stickstoffdioxidwerte auf einem der Jahreszeit entsprechenden Niveau.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 20.04.2021 um 04:11 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/kaltlufteinbruch-und-sommerliche-hitze-im-wechsel-59339629

Kommentare

Mehr zum Thema