Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Kastanie am Residenzplatz beschädigt: Baum muss gefällt werden

Bei den Bauarbeiten am Residenzplatz in der Stadt Salzburg wurde bei einer der beiden großen Kastanien de facto der gesamte Wurzelbereich mit einem Bagger abgegraben und somit zerstört. Eine Fällung des schönen und stadtbildprägenden Baumes ist unvermeidbar.

Wütend aufgrund des Schadens zeigte sich Stadtrat Johann Padutsch (Bürgerliste) in einer Aussendung am Donnerstag: "Dies obwohl die Baufirma von VertreterInnen des Gartenamtes und des Straßen- und Brückenamtes ausdrücklich darauf hingewiesen wurde, dass der Bereich rund um den Baum nur händisch und sehr vorsichtig bearbeitet werden darf. Ein Strafverfahren gegen die Baufirma wird zwar die Folge sein, das bringt dem schönen Baum aber leider auch nichts mehr."

Residenzplatz: Arbeiten an zweitem Baum unter Aufsicht

Das Straßen und Brückenamt ist aufgefordert - und wird dies gemeinsam mit dem Gartenamt auch tun - dafür zu sorgen, dass wenigstens beim zweiten Baum die Arbeiten entsprechend vorsichtig und händisch durchgeführt werden. Damit soll sich die Beschädigungen des Wurzelbereiches so weit in Grenzen halten, dass der Baum auch überleben kann.

Aufgerufen am 09.12.2018 um 06:28 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/kastanie-am-residenzplatz-beschaedigt-baum-muss-gefaellt-werden-57981499

Kommentare

Mehr zum Thema