Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Kind in Hellbrunner Straße schwer verletzt: "Sie hatte furchtbares Glück"

Hier wurde das Mädchen von einem Pkw erfasst. FMT-Pictures/TA
Hier wurde das Mädchen von einem Pkw erfasst.

Ein zwölfjähriges Mädchen wurde vergangenen Dienstag am Anfang der Hellbrunner Straße von einem Pkw angefahren, SALZBURG24 berichtete. Die Zwölfjährige erlitt mehrere Knochenbrüche, hatte aber noch Riesenglück, wie ihr Vater im Gespräch mit SALZBURG24 berichtete.

Die Zwölfjährige brach sich bei der Kollision mit einem Pkw am Übergang vom Rudolfsplatz zur Hellbrunner Straße ihre linke Hand und den linken Fuß, wie ihr Vater mitteilte. „Alle Ärzte haben gesagt, dass sie furchtbares Glück gehabt hat“, deutet der Vater an, dass es noch weit schlimmer hätte kommen können. In seiner Stimme schwingt mit, wie ihn der Zwischenfall mitgenommen hat.

Unfall in Hellbrunner Straße: Hergang noch unklar

Wie es zu dem Unfall kam, ist laut dem Vater knapp eine Woche danach noch unklar. Bisher hätte es keine Zeugen gegeben, die den Unfallhergang genau schildern hätten können. Das war auch einem besonderen Umstand geschuldet: Die Zwölfjährige hatte am Dienstag eine halbe Unterrichtsstunde. Das führte dazu, dass bei ihrem Schulschluss keine anderen Schüler auf der Straße waren, die den Zwischenfall hätten sehen können. Was man laut dem Vater weiß: Sie wollte in einen Bus einsteigen, der in der Nähe stand.

Wer den Unfall gesehen hat, kann sich bei jeder Polizeiinspektion melden.

Links zu diesem Artikel:

Aufgerufen am 15.12.2018 um 05:55 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/kind-in-hellbrunner-strasse-schwer-verletzt-sie-hatte-furchtbares-glueck-57184939

Kommentare

Mehr zum Thema