Jetzt Live
Startseite Stadt
Kontrollen

Polizei zieht Alkolenker aus Verkehr

Alkotests verweigert

Symbolbild Polizei SALZBURG24/Wurzer
Die Polizei führte kontrollen in der Stadt Salzburg durch. (SYMBOLBILD)

Bei Kontrollen in der Stadt Salzburg zog die Polizei Donnerstagabend zwei offenbar alkoholisierte Lenker aus dem Verkehr. Beide verweigerten allerdings einen Alkotest, berichtet die Polizei am Freitag.

Salzburg

In Morzg kam ein 65-jähriger Salzburger mit seinem Fahrrad zu Sturz. Bei der Unfallaufnahme nahmen die Polizisten deutliche Symptome einer Alkoholisierung wahr. Trotz mehrfacher Aufforderung verweigerte der Mann einen Alkotest. Nach der Erstversorgung durch die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes wurde der Salzburger in das Landeskrankenhaus Salzburg eingeliefert.

Pkw-Lenker fährt in Schlangenlinien

In Gnigl fiel Polizisten ein Fahrzeug auf, das zu schnell unterwegs war. Außerdem fuhr der Lenker offenbar in Schlangenlinien, woraufhin er kontrolliert wurde. Dabei nahmen die Beamten deutlichen Alkoholgeruch bei dem 47-jährigen Salzburger wahr.

Alkotest verweigert

Ein Alkovortest ergab einen Wert von 1,14 Promille, einen Alkomattest verweigerte er. Dem Fahrzeuglenker wurde die Weiterfahrt untersagt, der Führerschein an Ort und Stelle vorläufig abgenommen und die Fahrzeugschlüssel ebenso.

Beide Salzburger werden der zuständigen Behörde zur Anzeige gebracht, berichtet die Polizei.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 28.11.2021 um 05:47 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/kontrollen-polizei-zieht-alkolenker-aus-verkehr-80916079

Kommentare

Mehr zum Thema