Jetzt Live
Startseite Stadt
Landeshauptstadt

Alkolenker rast mit 117 km/h durch 40er

Führerschein angeblich daheim vergessen

Kopie von SB, Blaulicht, Nacht Bilderbox
In Salzburg wurde ein Alkolenker von der Polizei aus dem Verkehr gezogen. (SYMBOLBILD)

Viel zu schnell und obendrein auch noch alkoholisiert raste ein 29-jähriger Autofahrer am späten Dienstagabend durch den südlichen Teil der Landeshauptstadt. Die Lenkberechtigung wurde dem Salzburger aber bereits entzogen.

Salzburg

Wie die Polizei berichtet, raste der Pkw-Lenker mit 117 km/h durch die Friedensstraße, wo eine Geschwindigkeit von 40 km/h erlaubt ist. Bei der Kontrolle habe der 29-Jährige bereits Alkoholisierungssymptome gezeigt. Der anschließende Alko-Test ergab einen Wert von 1,52 Promille.

Alkolenker ohne Führerschein

Der Alkolenker gab außerdem an, seinen Führerschein zu Hause vergessen zu haben. Die rasche Überprüfung im zentralen Führerscheinregister ergab, dass ihm die Lenkberechtigung bereits entzogen worden war.

Dem Salzburger wurde die Weiterfahrt untersagt. Der 29-Jährige wurde angezeigt, zudem muss er mit einem weiteren Führerscheinentzugsverfahren rechnen.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 12.05.2021 um 02:06 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/landeshauptstadt-alkolenker-rast-mit-117-km-h-durch-40er-98959117

Kommentare

Mehr zum Thema