Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Laufende Florianis sammelten 37.000 Euro

Strahlende Gesichte bei der Übergabe des Schecks. Austrian Firefighter Run
Strahlende Gesichte bei der Übergabe des Schecks.

Die Feuerwehrleute des Austrian Firefighter Run haben mit ihrer Spendenaktion unglaubliche 37.149 Euro gesammelt. Am Montag haben sie den Scheck feierlich der Kinderkrebshilfe übergeben. 700 Kilometer quer durch Österreich haben die Florianis dafür zurückgelegt.

Sie sind quer durch Österreich gelaufen, bei jedem Wetter, bei Tag und bei Nacht: Zehn Feuerwehrleute der Berufsfeuerwehr Salzburg haben sich dieser Herausforderung für den guten Zweck gestellt. Und das mehr als erfolgreich. Am Montag konnten die Florianis die stolze Summe von 37.149 Euro an die österreichische Kinderkrebshilfe übergeben. Präsident Wilhelm Dibon ist begeistert von so viel Engagement. Das Geld ist nicht zweckgebunden und wird von der Kinderkrebshilfe dort eingesetzt werden, wo es gerade gebraucht wird.

Der Scheck ist vor der Uniklinik der Salzburger Landeskliniken übergeben worden.

Florianis setzen mit Austrian Firefighter Run Zeichen

Die Florianijünger wollten mit ihrer Aktion unter dem Motto “Gemeinsam sind wir stark” ein Zeichen setzen und so viele Spenden wie möglich für die Österreichische Kinderkrebshilfe sammeln. 22.900 Euro sind bis zum Zieleinlauf am 25. November in Wien durch den Einsatz der Salzburger zusammengekommen. Bis zum Ende der Spendenaktion am 15. Dezember sind nochmals fast 15.000 Euro gespendet worden.

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 02.03.2021 um 09:28 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/laufende-florianis-sammelten-37-000-euro-57591799

Kommentare

Mehr zum Thema