Jetzt Live
Startseite Stadt
Kostenlose Hilfe

Salzburger Berufsschüler lösen IT-Probleme

LBS4 lädt zum Service-Tag ein

"Hilfe, ich habe einen Virus!", "Mein Laptop lässt sich nicht mehr einschalten." – bei diesen Problemen sind viele Salzburgerinnen und Salzburg ratlos. Kostenlose Hilfe dabei bieten die Schüler der Landesberufsschule 4 in der Stadt Salzburg bei ihrem alljährlichen Service-Tag.

Salzburg

Fünf große Schwerpunkt-Berufe bietet die Berufsschule in der Schießstattstraße im Salzburger Stadtteil Lehen an. Einer davon ist die Informationstechnologie. Neben System- und Betriebstechnik gibt es auch den Applikationsentwickler als Lehrberuf. Insgesamt 230 Schülerinnen und Schüler besuchen derzeit den IT-Zweig.

Service-Tag als Teil des Lehrplans

Alljährlich laden die Abschlussklassen die Bevölkerung zu einem Service-Tag ein. Heuer findet er am kommenden Donnerstag, 30. Jänner, zwischen 8.30 und 16 Uhr statt. "Die Salzburgerinnen und Salzburger können hier mit ihren Handys, Tablets oder Laptops bei uns vorbeikommen und die Schüler helfen bei IT-Problemen", erklärt Schulleiter Wolfgang Hyden im Gespräch mit SALZBURG24. Das sei eine Win-Win-Situation für alle Seiten, erläutert er. Während die Schüler Beratungs- und Servicegespräche üben können, wird den Besuchern mit ihren Geräten geholfen.

"Schwäche der Benutzer als größtes Viren-Einfallstor"

Die technischen Wehwehchen seien dabei vielseitig, weiß Berufsschullehrer Arno Wenzl.  "'Ich habe mein Passwort vergessen?', 'wie kann ich von meinem Mobiltelefon Daten auf meinen PC übertragen?', 'ich finde meine Daten nicht mehr?' – für diese und ähnliche Fragen sind unsere Schüler gut gerüstet", kündigt er an. Auch Menschen, die gerade in die Materie einsteigen und sich ein neues Smartphone oder einen Laptop gekauft haben, können sich am Service-Tag ihr Gerät von den jungen Experten zeigen und einrichten lassen. Ein großes Thema sei dabei die Sicherheit. Stichwort: Phishing Mails. "Jeder hat sicher schon mal ein Mail von einem unbekannten Absender bekommen. Der Text klingt interessant und man macht es dann auf. Unsere Schüler sind beauftragt, hier Sensibilität zu schaffen und aufzuklären", so Wenzl, denn "das größte Einfallstor für Viren ist die Schwäche der Benutzer." Daher rät er vor allem Neulingen dazu, sich gerade für den Anfang Hilfe zu holen.

Wie funktioniert ein Smarthome?

Die IT-Schüler zeigen aber nicht nur Lösungen für technische Probleme auf, sondern aus den Bereichen Elektrotechnik und Mechatronik gibt es auch Roboter-Vorführungen und einen Einblick in ein modernes Smarthome. Wie Berufsschullehrer Thomas Reitinger berichtet, können sich Besucher beispielweise eine Garagentorsteuerung mit Statusanzeige am Handy vorführen und erklären lassen.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 28.05.2020 um 04:14 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/lbs4-laedt-zum-service-tag-2020-82415290

Kommentare

Mehr zum Thema