Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Leben mit Naturgefahren – internationales Forum tagt im Messezentrum Salzburg: Tickets gewinnen!

Vom  8. bis 10. März 2012 dreht sich bei der acqua alta alpina, dem Forum für alpine Infrastruktur, Naturgefahren und Hochwasserschutz im Messezentrum Salzburg alles rund um die Themen „Gefahren und Schutz im Alpenraum“. Wir verlosen für das Forum 10x2 Karten!

    Wie beeinflussen Naturkatastrophen unsere Lebensräume? Und wie können wir die einzigartige Naturlandschaft  langfristig erhalten? Fragen, die die Bevölkerung, Politiker und Entscheider in den Alpenländern beschäftigen. „Die acqua alta alpina bietet eine ideale Plattform für einen länderübergreifenden Wissensaustausch, in dem voneinander gelernt werden kann und das Vorhersagen von Katastrophen konstruktiv gestaltet wird. Salzburg ist mit seiner Lage im Herzen der Alpen der geografischen Nähe zu Deutschland, Italien und der Schweiz für diese Veranstaltung absolut prädestiniert,“ so Dipl.-Kfm. Henrik Häcker, Geschäftsführer des Messezentrum Salzburgs. Im Ausstellungsbereich präsentieren Firmen eine Vielzahl von Lösungen und Produktneuheiten zu den Themen Naturgefahren und alpine Infrastruktur. Mit dabei sind Forschungszentren, wissenschaftliche Einrichtungen sowie vor allem Produkt- und Dienstleistungsanbieter - darunter auch die.wildbach, Abteilung des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft: „Als staatliche Organisation stehen wir für einen langfristigen Schutz vor Naturgefahren im Bereich der Wildbäche, Lawinen und Erosion. Wir nutzen die Chance dieses einmaligen Forums, um aufzuklären und zu informieren, denn ein erfolgreiches und nachhaltiges Naturgefahrenmanagement erfordert die Berücksichtigung unterschiedlichster Raumnutzungsinteressen,“ fasst der Leiter der Sektion Salzburg, Dipl.-Ing. Leonhardt Krimpelstätter, zusammen.

Das Seminarprogramm – hochkarätige Referenten

Doch die acqua alta alpina bietet noch mehr: Zahlreiche Seminare behandeln aktuelle Themen rund um die Lawinenwarnung, den Klimawandel und dessen Folgen sowie den Risiko- und Katastrophenschutz. Dem Fachbeirat der acqua alta alpina ist es gelungen, hochkarätige Referenten für diese Vorträge zu gewinnen. Darunter Wissenschaftler aber auch Praktiker, die sich in ihrem Arbeitsalltag tagtäglich damit beschäftigen. Die Seminarstruktur der acqua alta alpina 2012 bietet mit Impulsvorträgen und Seminarblöcken den unterschiedlichen Zielgruppen damit spezifische Informationen, Austausch und Weiterbildung.  Auf dieser Grundlage sollen Diskussionen intensiviert und das gemeinsame Bewusstsein für Naturgefahren geschärft werden.

Der jugendKLIMAgipfel – Prävention für die Zukunft

Wir müssen heute agieren, damit unsere Kinder auch noch in 20 Jahren eine wünschenswerte Klimazukunft haben, das ist der Grundgedanke des jugendKLIMAgipfels. Als Zukunftskonferenz organisiert, erweitern Jugendliche und junge Erwachsene unter der Leitung des schweizer Glaziologen Dr. Felix Keller, ihr Wissen zu Ursachen und Folgen des Klimawandels und erarbeiten Maßnahmen für kommende Klimamodelle. „Alle Ergebnisse der jungen Teilnehmer werden am Freitag, den 9. März in einer sogenannten „PRESSEentation“ den Besuchern, der Politik, der Wirtschaft, der Wissenschaft und der  Presse vorgestellt,“ berichtet Messeleitern Michaela Glinz. Der Konsulent der acqua alta alpina, Michael Gelinek fügt hinzu, „dass die Premiere des jugendKLIMAgipfels als Start-up für eine jährlich sattfindende Veranstaltung dieser Art  gesehen werden kann. 2013 wird die Zukunftskonferenz dann im Süddeutschen Raum abgehalten – 2014 wieder im Rahmen der acqua alta alpina in Salzburg. Finanzielle Unterstützung erfährt das Projekt durch das Lebensministerium und dem Schulprojekt „Biber Berti.“

Tourismusstarker Samstag auf der aqua alta alpina

Der Tourismus im Alpenraum gilt als Motor der Wirtschaft. Dem Thema wird daher am Samstag, den 10. März mit einem Tourismusschwerpunkt Rechnung getragen. Hochkarätige Vortragende geben Einblicke, klären auf und erläutern die aktuellen Trends im Bereich Naturgefahren und Tourismus. Themen sind unter anderem „Klimawandel – Herausforderung und Chance für den alpinen Tourismus“, oder „Achtung Wetter – Was kann die moderne Wetterwarnung?“ Alle Infos zur Messe gibt es HIER.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.04.2021 um 02:16 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/leben-mit-naturgefahren-internationales-forum-tagt-im-messezentrum-salzburg-tickets-gewinnen-59318500

Kommentare

Mehr zum Thema