Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Lebhafter Pfingstreiseverkehr Richtung Süden

Der Reiseverkehr hat Salzburg am Samstag fest im Griff. Auf der A10 ist einiges los, ein defektes Fahrzeug sorgte zwischenzeitlich bei Salzburg-Süd für Staus. Hier gibt es alles Infos um das Verkehrsgeschehen.

Am Samstagvormittag hat auf den Transitrouten Richtung Süden "lebhafter Pfingstreiseverkehr" eingesetzt. Am stärksten belastet waren die Tauernautobahn (A10) in Salzburg und Kärnten und die Brennerautobahn (A13) in Tirol, berichtete der ÖAMTC.

A10: Viel Verkehr aber Stau hält sich in Grenzen

Auf der A10 gab es Richtung Süden Verzögerungen im Baustellenbereich bei Salzburg/Süd. Hier blockierte am späteren Vormittag ein defektes Fahrzeug einen Fahrstreifen, der Stau reichte dadurch vorübergehend bis auf die A1 zum Walserberg zurück, berichtete der ÖAMTC. Kaum waren alle Fahrstreifen wieder frei, begann sich die Situation wieder zu entspannen.

Tauernautobahn: Schweren Vorankommen in Kärnten

Auch südlich der Salzburger Landesgrenze kam es auf der Tauernautobahn zu Verzögerungen. In Kärnten staute es nach Angaben des ÖAMTC auf der A10 zwischen Paternion und Villach/West vor den einspurigen Baustellenbereichen beim Kroislerwand- und Oswaldibergtunnel. Vor dem Kroislerwandtunnel wurde der Verkehr gegen Mittag immer wieder blockweise angehalten.

Stau am Brenner

Auf der A13 Brennerautobahn kam der Verkehr Richtung Italien laut ÖAMTC vor dem Baustellenbereich bei Nösslach immer wieder ins Stocken. Zu Mittag war der Stau hier rund fünf Kilometer lang.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.09.2021 um 09:18 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/lebhafter-pfingstreiseverkehr-richtung-sueden-52079824

Kommentare

Mehr zum Thema