Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Leimrückstände färben Bach in Salzburg weiß wie Milch

Feuerwehr, Polizei und Wasserrechtsbehörde rückten am Donnerstagvormittag zum Lämmererbach im Salzburger Stadtteil Schallmoos aus. Das Wasser war auf einer Länge von 250 Metern weiß wie Milch. Der Verursacher war rasch ausgeforscht.

Mitarbeiter des Gewässeramtes hatten am Donnerstag im Zuge ihrer Müllbusters-Aktion die Verunreinigung bemerkt. Eine weiße Flüssigkeit floss aus einem Oberflächenkanal in den Lämmererbach.

Feuerwehr verdünnt Rückstände in Bach

Wie Polizeisprecherin Verena Rainer auf Anfrage von SALZBURG24 schilderte, handelte es sich bei der milchigen Flüssigkeit um Leimrückstände. Bei einem nahegelegenen Betrieb soll ein Mitarbeiter entsprechende Container ausgewaschen haben. Die Reste gelangten in den Kanal.

Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr säuberten den Bach. Sie spülten diesen mit Schläuchen durch, um die Rückstände noch mehr zu verdünnen. Laut ersten Erkenntnissen dürften diese nicht umweltschädlich sein. Der Zuständige der Wasserrechtsbehörde konnte laut Rainer Entwarnung geben.

Aufgerufen am 22.01.2019 um 11:55 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/leimrueckstaende-faerben-bach-in-salzburg-weiss-wie-milch-58162039

Kommentare

Mehr zum Thema