Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Männer flüchten nach Drogenkonsum und Crash in der Stadt Salzburg

Die Polizei konnte die Flüchtigen stoppen. Bilderbox
Die Polizei konnte die Flüchtigen stoppen.

Filmreife Szenen haben sich am Sonntag in den frühen Morgenstunden in der Landeshauptstadt abgespielt: Ein 24-Jähriger raste mit seinem Pkw bei Rotlicht über eine Kreuzung und crashte. Daraufhin flüchteten alle vier Insassen zu Fuß – allesamt standen unter Alkohol und Drogen, wie sich später herausstellte.

Polizeibeamte beobachteten am Sonntag gegen 4 Uhr, wie ein Pkw-Lenker mit auffälliger Fahrweise und überhöhter Geschwindigkeit eine Kreuzung bei Rotlicht übersetzt. In weiterer Folge verursachte der Mann einen Autounfall und stellte das Fahrzeug wenig später in der Gaswerkgasse ab.

Flüchtige von Polizei gestoppt

Danach flüchteten alle vier Insassen aus dem Fahrzeug. Die Polizisten konnte aber kurz darauf den 24-jährigen Autolenker sowie seine Mitfahrer im Alter zwischen 20 und 27 Jahren – allesamt Syrer – stoppen. Bei der Einvernahme soll sich der 20-Jährige derart zur Wehr gesetzt haben, dass er vorübergehen festgenommen werden musste, teilt die Polizei am Sonntag in einer Aussendung mit. Der junge Mann und ein Polizist erlitten demnach leichte Schürfwunden.

Männer unter Drogeneinfluss

Die Männer waren laut Polizeibericht betrunken und standen unter Drogeneinfluss. Beim Pkw-Lenker wurden 1,46 Promille Alkohol im Blut sowie eine Kokainbeeinträchtigung festgestellt.

Der Unfallwagen ist Schrott, er musste abgeschleppt werden. Für die Reinigung der Fahrbahn durch die Feuerwehr war der Straßenabschnitt kurzzeitig gesperrt.

Aufgerufen am 10.12.2018 um 12:05 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/maenner-fluechten-nach-drogenkonsum-und-crash-in-der-stadt-salzburg-58664248

Kommentare

Mehr zum Thema