Jetzt Live
Startseite Stadt
Vandalismus

Mann betätigt grundlos Feuermelder: Einsatz

36-Jähriger randaliert in Zell am See

Polizei, SB SALZBURG24/Wurzer
(SYMBOLBILD)

Zwei Randalierer beschäftigten am Dienstag die Polizei: In der Stadt Salzburg löste ein 42-Jähriger mittels Feuermelder einen Feuerwehreinsatz aus, in Zell am See (Pinzgau) beschädigte ein 36-Jähriger mutwillig mehrere Autos.

Salzburg, Zell am See

Zeugen beobachteten Dienstagnachmittag, wie ein 42-jähriger Österreicher in der Stadt Salzburg einen Feuermelder einschlug und somit einen Feuerwehreinsatz auslöste. Sie verständigten daraufhin die Polizei.

42-jähriger Randalierer festgenommen

Bei der Sachverhaltsklärung vor Ort wurde der Beschuldigte immer aggressiver, berichtet die Polizei in einer Aussendung. Der Mann wurde festgenommen. Bei der Einvernahme soll er eine weitere Sachbeschädigung und mutwilliges Absetzen eines Notzeichens eingestanden haben. Er wurde in die Justizanstalt Puch-Urstein eingeliefert.

36-Jähriger beschädigt Autos in Zell am See

Auch in Zell am See beobachteten mehrere Zeugen, wie ein Mann einen Pkw beschädigte und verständigten daraufhin die Polizei. Nach einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte im Tatortbereich ein 36-jähriger Pongauer von den Beamten angehalten werden.

Der Mann wurde eindeutig von den Zeugen als Täter identifiziert. Der Beschuldigte soll sich daraufhin immer aggressiver gegenüber der Polizei verhalten haben, weshalb er kurzfristig zur Identitätsfeststellung festgenommen wurde, 

Insgesamt soll der 36-Jährige drei Autos beschädigt haben. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt. Der Mann wird auf freiem Fuß angezeigt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 11.07.2020 um 10:13 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/mann-betaetigt-grundlos-feuermelder-einsatz-in-landeshauptstadt-89594071

Kommentare

Mehr zum Thema