Jetzt Live
Startseite Stadt
Streit in Salzburg eskaliert

49-Jähriger droht Ehefrau in Itzling zu töten

Polizei bei Beziehungsstreits gefordert

SB: Vergewaltigung, Frau, Misshandlung, Bilderbox
Völlig eskaliert sind zwei Beziehungsstreits in der Stadt Salzburg. (SYMBOLBILD)

Zwei Mal an nur einem Tag musste die Salzburger Polizei in der Landeshauptstadt zu Beziehungsstreitigkeiten ausrücken. Gegen zwei Männer wurden am Sonntag schließlich Betretungs- und Annäherungsverbote ausgesprochen.

Salzburg

Zuerst wurde die Polizei in den Nachmittagsstunden in den Salzburger Stadtteil Maxglan gerufen, weil dort eine Frau bereits am Freitagabend im Zuge eines Streits von ihrem Mann geschlagen worden sei. Dabei wurden der Beschuldigte – ein 25-jähriger Österreicher – sowie das Opfer – eine 20-jährige Bosnierin – unbestimmten Grades verletzt. "Im Anschluss hätte der Beschuldigte das Opfer dazu genötigt, keine Anzeige bei der Polizei zu erstatten", schreibt die Polizei in einer Aussendung.

Mann in Maxglan angezeigt

Nach weiteren Befragungen habe sich zudem herausgestellt, dass der 25-Jährige die 20-Jährige bereits seit April 2021 fortgesetzt am Körper misshandelt und verletzt habe. Gegenüber dem 25-Jährigen wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen. Anzeigen werden erstattet, so die Polizei.

Ehefrau in Salzburg-Itzling bedroht

In den Abendstunden wurden mehrere Polizeistreifen nach Salzburg-Itzling gerufen, weil eine Anruferin angegeben hatte, dass ihr Ehemann sie umbringen wollte. Beim Eintreffen der Polizei gab die Österreicherin (51) an, dass ein Streit mit ihrem Ehemann – einem 49-Jährigen Bosnier – völlig eskaliert sei. So habe der Mann seine Frau zunächst gewürgt und dann mit dem Umbringen bedroht, sollte sie zur Polizei gehen.

Polizei stellt Anzeigen aus

Gegenüber der Polizei gab der 49-Jährige an, "dass es lediglich zu einem verbalen Streit zwischen seiner Frau und ihm gekommen sei und er demnach seine Ehefrau zu keiner Zeit körperlich attackiert oder gefährlich bedroht habe." Grund für die verbale Streitigkeit und anschließende körperliche Auseinandersetzung sei der übermäßige Alkoholkonsum des Bosniers gewesen.

Polizeiangaben zufolge seien "durch die Tat keine sichtbaren Verletzungen im Halsbereich entstanden." Jedoch habe die Frau angegeben, dass ihr der Hals sehr schmerzen würde.

Es wurde gegenüber dem Ehemann ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen. Zudem wird er wegen versuchter Körperverletzung und gefährlicher Drohung – nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft – auf freien Fuß angezeigt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 16.10.2021 um 12:54 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/mann-droht-in-salzburg-itzling-ehefrau-mit-umbringen-110728342

Kommentare

Mehr zum Thema