Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Mann in Innenstadt mit Messer bedroht

Die Polizei musste bei einer Streiterei und einer schweren Nötigung ausrücken. (Symbolbild) APA/BARBARA GINDL
Die Polizei musste bei einer Streiterei und einer schweren Nötigung ausrücken. (Symbolbild)

Zu einer schweren Nötigung und einer Körperverletzung kam es am Montag in der Stadt Salzburg. Ein 38-Jähriger hat in der Salzburger Innenstadt einem Mann ein Messer an den Hals gesetzt. Damit wollte er den 55-Jährigen zum Gehen auffordern. Beide Männer waren erheblich alkoholisiert. In Salzburg-Itzling ist ein Mann durch Faustschläge und Fußtritte verletzt worden.

Ein 38-Jähriger aus Polen wird beschuldigt, einem 55-Jährigen ein Messer an den Hals gehalten zu haben. Die Männer kamen offenbar in Streit, weil der Pole laute Musik aus einer Bassbox abspielte. Der 55-jährige Salzburger forderte ihn auf, die Musik abszuschalten, woraufhin sein Gegenüber ihm ein Messer an den Hals setzte und ihn mit der Aussage "Geh" zum Verlassen aufforderte, berichtet die Polizei.

Bei dem 38-Jährigen wurden zwei Messer sichergestellt, er wird angezeigt. Beide Männer hatten 2,96 Promille intus.

Mit Faustschlägen und Fußtritten verletzt

In Salzburg-Itzling trugen zwei Salzburger ihren Streit mit den Fäusten aus. Vor einer Trafik schlug ein 54-Jähriger mit den Fäusten auf einen 67-Jährigen ein, er verpasste ihm laut Polizei auch Fußtritte. Außerdem bedrohte er ihn. Der 67-Jährige wurde dabei wohl leicht verletzt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.08.2019 um 07:08 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/mann-in-innenstadt-mit-messer-bedroht-58400362

Kommentare

Mehr zum Thema