Jetzt Live
Startseite Stadt
Maxglan

Salzsäure-Einsatz bei Spedition

Bei einer Speditionsfirma im Salzburger Stadtteil Maxglan ist Mittwochmittag Salzsäure ausgetreten. Die alarmierte Feuerwehr band die ausgelaufene Flüssigkeit in einem Gefahrgut-Einsatz.

Salzburg

Beim Entladen eines Lkw bemerkten Mitarbeiter der Spedition, dass aus zwei 1.000-Liter-Behältern Salzsäure ausgelaufen war. Wie die Polizei Salzburg am Abend in einer Presseaussendung mitteilte, wiesen zwei von vier geladenen Containern etliche kleine Haarrisse auf. Während der Fahrt von St. Johann in Tirol in die Stadt Salzburg sei in Folge Salzsäure ausgetreten.

Gefahrgut-Einsatz für die Berufsfeuerwehr in Maxglan

Die ausgerückten Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Salzburg entluden das Fahrzeug und banden die Salzsäure. Die beschädigten Behälter wurden umgefüllt. Laut dem Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr Salzburg lag wegen der geringen Mengen keine Gefährdung oder Schädigung der Umwelt vor, so die Polizei weiter. Bei Hautkontakt könnten jedoch Ätzungen auftreten.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 13.04.2021 um 03:29 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/maxglan-salzsaeure-einsatz-bei-spedition-79208380

Kommentare

Mehr zum Thema