Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Maxglan: Sieben Obus-Passagiere bei Bremsmanöver verletzt

Im Obus stürzten zahlreiche Fahrgäste. FMT-Pictures/TA/Archiv
Im Obus stürzten zahlreiche Fahrgäste.

Um einen Unfall zu verhindern bremste ein Obus-Lenker am Dienstagvormittag in Salzburg stark ab. Sieben Fahrgäste stürzten und zogen sich leichte Verletzungen zu – darunter ein Kind.

Eine Beinahe-Kollision im Kreuzungsbereich zwischen Rochusgasse und Maxglaner Hauptstraße endete am Dienstagvormittag mit sieben Leichtverletzten. Ein 56-jähriger Obus-Lenker bremste stark ab, um einen seitlichen Zusammenstoß mit einem Pkw zu verhindern, berichtete die Polizei.

Sieben Verletzte in Obus in Maxglan

Sieben Passagiere des Obusses stürzten daraufhin, alle sieben zogen sich Prellungen zu. Unter den Verletzten war auch ein dreijähriges Kind. Die Rettung brachte die Verletzten in das Landeskrankenhaus Salzburg.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 27.02.2021 um 08:42 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/maxglan-sieben-obus-passagiere-bei-bremsmanoever-verletzt-53540656

Kommentare

Mehr zum Thema