Jetzt Live
Startseite Stadt
Mordalarm

Mutter soll Tochter (8) getötet haben

42-Jährige wählt nach Tat Notruf

Mordalarm: Ein achtjähriges Mädchen wurde am Mittwochabend im Süden der Stadt Salzburg in einer Wohnung getötet.

Salzburg

Wie die Landespolizeidirektion Salzburg am Donnerstagvormittag bekanntgab, soll eine 42-Jährige in ihrer Wohnung ihre eigene Tochter getötet haben. Danach habe sie versucht, sich selbst das Leben zu nehmen. Die Hintergründe sind noch völlig unklar.

Für Achtjährige kommt jede Hilfe zu spät

Die Frau soll selbst den Notruf gewählt haben. Den Einsatzkräften gelang es, das Leben der 42-Jährigen zu retten. Sie wurde wegen des Verdachtes des Mordes festgenommen und in ein Krankenhaus gebracht. Dort wird sie laut Polizei von Beamten bewacht. Für das Mädchen kam jede Hilfe zu spät. Die Staatsanwaltschaft Salzburg ordnete eine Obduktion des Leichnams an. Unklar ist noch, ob das Kind sichtbare Verletzungen aufgewiesen hat. Die Polizei machte dazu keine näheren Angaben. "Die exakte Todesursache ist Gegenstand der Ermittlungen", sagte Polizeisprecher Hans Wolfgruber auf Anfrage der APA.

Ermittlungen wegen Mordes in der Stadt Salzburg

Die Spurenauswertungen, sowie die Ermittlungen zum Tatablauf und dem Motiv werden vom Landeskriminalamt Salzburg geführt.

(Quelle: SALZBURG24/APA)

Aufgerufen am 08.05.2021 um 06:39 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/mordalarm-achtjaehrige-in-der-stadt-salzburg-getoetet-92631544

Mehr zum Thema