Jetzt Live
Startseite Stadt
Schuldspruch

Müllcontainer angezündet: Haftstrafe für Schüler

Salzburger Teenager wegen mehrerer Delikte vor Gericht

Gericht, Staatsanwaltschaft, SB APA/BARBARA GINDL
Zwei junge Salzburger müssen sich vor Gericht verantworten. (SYMBOLBILD)

Zwei bisher unbescholtene Schüler im Alter von 14 und 15 Jahren sind am Dienstag am Landesgericht Salzburg zu je 18 Monaten teilbedingter Haft wegen Raubes und schwerer Sachbeschädigung verurteilt worden. Sechs Monate davon wurden unbedingt ausgesprochen, die restlichen zwölf auf Bewährung.

Außerdem müssen sie dem Raubopfer 110 bzw. 200 Euro Schadenersatz zahlen. Die Urteile sind nicht rechtskräftig.

Die Ermittlungen wegen einer Serie von Bränden in Müllcontainern hat zu den beiden Beschuldigten geführt. Sie wurden in der Nacht auf 22. November im Salzburger Stadtteil Taxham festgenommen, weil sie im dringenden Verdacht stehen, einen Müllcontainer und einen Verteilerkasten in Brand gesetzt zu haben. Der 15-jährige Albaner und der 14-jährige Salzburger wurden wenig später wieder auf freien Fuß gesetzt. Noch am selben Tag sollen sie in einem Park in der Stadt Salzburg einem Jugendlichen unter Drohungen das Handy weggenommen haben, was die Angeklagten vor dem Vorsitzenden des Schöffensenates, Richter Thomas Tovilo-Moik, heute allerdings bestritten.

Angeklagte Schüler zum Teil geständig

Einige der Taten sind auf Überwachungskameras festgehalten worden. Die Schüler waren beim Prozess zu den vorgeworfenen Fakten zum Teil geständig. Der entstandene Sachschaden bei den Bränden beläuft sich laut Anklage auf mehr als 5.000 Euro.

Im Herbst 2020 haben mehr als zwei Dutzend Müllcontainer-Brände die Exekutive in Salzburg auf Trab gehalten. Laut Polizei zählten die beiden Angeklagten im November zum Kreis jener sechs Verdächtigen im Alter von 14 bis 20 Jahren, die nach Erhebungen am Radar der Kriminalisten standen.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 25.02.2021 um 01:52 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/muellcontainer-angezuendet-haftstrafe-fuer-zwei-salzburger-schueler-98254543

Kommentare

Mehr zum Thema