Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Mutmaßlicher Tierquäler schießt in Josefiau auf Kater

Ein Tierarzt musste dem Kater das Projektil entfernen. Theil/privat
Ein Tierarzt musste dem Kater das Projektil entfernen.

Eine Katze wurde vergangenes Wochenende in der Josefiau im Süden der Stadt Salzburg von einem mutmaßlichen Tierhasser angeschossen. Die Suche nach dem Täter läuft. Für die Ergreifung gibt es sogar eine satte Belohnung.

Der Kater "Tommi" wurde offenbar Opfer eines Tierhassers. Zwei Mal soll ein noch unbekannter Täter am Sonntag im Bereich der Fischbachstraße in der Josefiau in der Stadt Salzburg auf den Stubentiger geschossen haben, wie der Besitzer via Facebook-Post mitteilte. Ein Schuss traf die Katze, ein weiterer streifte sie. Die Polizei bestätigte den Vorfall auf Anfrage von SALZBURG24. Eine Anzeige liegt vor. Ein Tierarzt entfernte schließlich das Projektil, die Polizei stellt das Geschoss sicher. Die Ermittlungen laufen.

Josefiau: Kater "Tommi" kurzzeitig verschwunden

„Tommi“ besuche gerne die Nachbarkatzen und auch die Nachbarn, meinte Besitzer Matthias Theil in einem E-Mail an SALZBURG24. So habe er am Sonntag auch gegen 11 Uhr sein Zuhause verlassen. „Normalerweise kommt er dann in der Mittagszeit so zwischen 12 und 13 Uhr Nachhause um sich von uns verwöhnen zu lassen und auch sein Mittagessen zu bekommen, leider ist er an dem besagten Sonntag nicht gekommen“, teilte Theil mit. Erst gegen 16.30 Uhr sei „Tommi“ wieder aufgetaucht, müder und weniger gut drauf als sonst. Wenig später entdeckte der Besitzer zwei Beulen am Katzenkörper. Sie sollten sich als ein Steck- und ein Streifschuss erweisen. Dabei hatte der Vierbeiner Glück im Unglück, das Projektil blieb in einer Fettschicht stecken, nicht in einem Muskel.

Dieses Projektil steckte im Körper des Katers./Theil/privat Salzburg24
Dieses Projektil steckte im Körper des Katers./Theil/privat

1.500 Euro Belohnung auf Suche nach Katzenquäler

Um die Ergreifung des Täters zu beschleunigen, rief die Besitzerfamilie eine Belohnung von 1.000 Euro aus. Die Pfotenhilfe legt weitere 500 Euro drauf, wie Geschäftsführerin Johanna Stadler gegenüber SALZBURG24 mitteilte. Der Vorfall sei unglaublich. „Wir hoffen, dass die winkende Prämie hilft den Täter zu finden“, meinte Stadler weiter. "Tommi ist nie weit weg von unserem Haus unterwegs, immer im Bereich der Fischbachstraße zwischen Bäckerei und Ecke Egger-Lienz-Gasse, somit muss der Täter aus diesem Bereich sein", gab Katzenbesitzer Matthias Theil zu bedenken.

(SALZBURG24)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 15.05.2021 um 11:24 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/mutmasslicher-tierquaeler-schiesst-in-josefiau-auf-kater-53470741

Kommentare

Mehr zum Thema