Jetzt Live
Startseite Stadt
Nach Doppelmord

Spontane Demo für Frauenrechte in Salzburg

Bilder von der Protestkundgebung am Hauptbahnhof

Aufgrund der Frauenmorde von Wals-Siezenheim wurde heute eine spontane Demonstration in der Landeshauptstadt angekündigt.

Salzburg

Nach dem gewaltsamen Tod zweier Frauen in Wals-Siezenheim (Flachgau) am Mittwochabend hat das Bündnis "Solidarisches Salzburg" für heute, 18.00 Uhr, zu einer spontanen Protestkundgebung in der Landeshauptstadt aufgerufen. "Die Politik schaut weg und unternimmt zu wenig, um die patriarchale Gewalt in unserer Gesellschaft zu stoppen", hieß es in dem Appell. Die Route der Demonstration wird vom Salzburger Hauptbahnhof zum Alten Markt führen.

Demonstration gegen Unterdrückung der Frau

„Die Frauenmorde sind der Gipfel von Ungleichheit, der andauernden Unterdrückung und systematischen Gewalt gegen Frauen. Frauenmorde sind die Konsequenz der patriarchalen Verhältnisse, in denen wir immer noch leben und die uns immer noch töten“, heißt es in der Aussendung.

Junge Linke zeigen Flagge im Chiemseehof

Schon am Nachmittag machten auch die „Jungen Linke Salzburg“ im Chiemseehof mit einem Banner auf sich aufmerksam. Sie protestierten gegen die andauernde Gewalt an Frauen und fordern von der Landesregierung mehr Maßnahmen ein.

(Quelle: SALZBURG24/APA)

Aufgerufen am 28.09.2021 um 11:03 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/nach-doppelmord-spontane-demo-fuer-frauenrechte-in-salzburg-103424764

Kommentare

Mehr zum Thema