Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Nach Raubüberfall auf 16-Jährigen: Täter ausgeforscht

Nach dem Raubüberfall auf einen 16-Jährigen in Salzburg-Parsch Anfang Mai konnte die Polizei nun zwei Täter ausforschen. Das Opfer wurde mit Fußtritten zu Boden gebracht und danach mit einer Pistole bedroht.

Während einer der vorerst Unbekannten den 16-Jährigen eine Pistole an den Kopf hielt, bedrohte ein anderer aus einiger Entfernung den Bursch mit einer Waffe. Nach ersten Angaben wurden dem Opfer einige hundert Euro geraubt.

Zeugen in Raubüberfall involviert

Der 16-Jährige gab an, in der Nähe des Tatortes zwei Zeugen gesehen zu haben, die allerdings davonliefen. Am Donnerstag nahm die Polizei einen Tennengauer und einen Burschen aus der Stadt Salzburg, beide im Alter von 17 Jahren, fest. Eine der Tatwaffen, ein Schreckschussrevolver, konnte sichergestellt werden. Die Waffe war in der Erde vergraben gewesen. Die zweite Waffe konnte noch nicht gefunden werden, daher steht auch noch fest, um welchen Waffentyp es sich handelt.

Täter wollten Suchtgift

Die Ermittlungen des Stadtpolizeikommandos Salzburg ergaben, dass die zuerst verschwundenen Zeugen in den Überfall involviert waren. Es handelt sich dabei um einen 14-Jährigen und einen 16-Jährigen, beide aus Salzburg Stadt. So sollen sie den 16-Jährigen aus der Wohnung gelockt haben um von diesem eine größere Menge Suchtgift zu erwerben.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 13.04.2021 um 10:06 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/nach-raubueberfall-auf-16-jaehrigen-taeter-ausgeforscht-59346241

Kommentare

Mehr zum Thema