Jetzt Live
Startseite Stadt
Nach Swap-Urteilen

Neuer Finanzdirektor für die Stadt Salzburg

Alexander Molnar "freut sich auf große Herausforderung"

Als Folge der Verurteilungen im Salzburger Swap-Prozess ernannte der Stadtsenat der Landeshauptstadt am Montag mit Alexander Molnar einen neunen Finanzdirektor. Auch der Posten des Personalamtschefs wird mit Simon Mayr neu besetzt.

Salzburg

Rechtsanwalt Alexander Molnar (51) war Büroleiter bei Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP). Seit 2014 ist er Referatsleiter in der Finanzabteilung des Landes. Mayr (45) – ebenfalls studierter Rechtsanwalt – arbeitete bereits für die Bürgermeister Heinz Schaden (SPÖ) und Harry Preuner (ÖVP). Er leitet das Personalamt bereits seit August interimistisch.

Preuner streut Molnar und Mayr Lorbeeren

„Finanzen und Personal, das sind entscheidende Bereiche für die Zukunft. Da braucht die Stadt an höchster Stelle hervorragende und kühle Köpfe. Deshalb freut es mich besonders, dass wir mit Mag. Alexander Molnar und Mag. Simon Mayr nun zwei exzellenten Fachleuten das Ruder in die Hand geben. Was mir wichtig ist, beide können auch gut mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.“ Das teilte Salzburgs Bürgermeister Harald Preuner (ÖVP) anlässlich ihrer Bestellung nach dem nicht-öffentlichen Stadtsenat am Montag in einer Aussendung mit.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 24.02.2020 um 05:54 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/nach-swap-urteilen-alexander-molnar-wird-neuer-finanzdirektor-der-stadt-salzburg-82288888

Kommentare

Mehr zum Thema