Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Neue Adresse für nachhaltige Kindermode in Salzburg

"Kukilu" bringt nachhaltige Kindermode nach Salzburg. Kukilu
"Kukilu" bringt nachhaltige Kindermode nach Salzburg.

Eltern, die bei Kindermode, Tragehilfen und Spielzeug auf Nachhaltigkeit und ökologische Kriterien setzen, finden ab Montag eine neue Anlaufstelle in Salzburg-Schallmoos. Bei "Kukilu" gibt es nicht nur zertifizierte Kinderkleidung, sondern auch Workshops für Eltern.

Ursprünglich kommt "Kukilu" aus Vöcklabruck, Barbara Leitner und Varun Bahl wollten das Geschäft aber in einer größeren Stadt weiterentwickeln und sind deshalb samt Tochter Mia in die Stadt Salzburg übersiedelt. Die Idee zum Ladenkonzept entstand quasi aus einer Notsituation heraus: "Wir sind damals von Wien nach Vöcklabruck gezogen. In Wien haben wir von ökologischem Gewand bis hin zu Stoffwindeln alles bekommen, in Vöcklabruck nicht", schildert Leitner im Gespräch mit SALZBURG24. Die beiden beschlossen, dieses Problem selbst anzupacken und eröffneten ihr eigenes Geschäft.

Leitner: "Geht um ganze Wertschöpfungskette"

Ohne Giftstoffe und nachhaltig produziert müssen Produkte sein, um bei der gelernten Kindergartenpädagogin in den Regalen zu landen. "Uns geht es um die ganze Wertschöpfungskette", erklärt die gebürtige Oberösterreicherin. Bei der Kindermode setzt Leitner auf Ausgewogenheit: Es gibt schlichte Stücke, aber auch Modelle in knalligen Farben und Mustern. Die Kleidung muss dabei von guter Qualität sein, aber trotzdem leistbar. "Nachhaltigkeit, modernes Design und Leistbarkeit dürfen keine Widersprüche sein", betont Varun Bahl.

Nachhaltigkeit soll leistbar sein, sagen Barbara Leitner und Varun Bahl. Foto: Kukilu Salzburg24
Nachhaltigkeit soll leistbar sein, sagen Barbara Leitner und Varun Bahl. Foto: Kukilu

Von Tragehilfen bis Stoffwindeln

Zusätzlich dazu finden Eltern eine Auswahl an Tragehilfen, aber auch verschiedene Stoffwindelsysteme sowie Hygieneprodukte für Frauen und Stilleinlagen. Leitner will Familien aber nicht nur zum Einkaufen in ihr Geschäft locken. In der hinteren Ladenecke wurde für Kinder ein Spielbereich eingerichtet, daneben steht ein Stillsessel: "Man darf bei uns auch einfach so vorbeikommen."

Gegenüber der Spielecke führt eine Wendeltreppe in den ersten Stock. Oben befindet sich der Workshop-Raum. Dort wird Leitner ihre Kurse halten, aber auch immer wieder Berater von außerhalb einladen, ihr Wissen mit interessierten Eltern zu teilen. "Ich selbst habe eine Ausbildung für die Baby-Zeichensprache und die Dunstan Babysprache", erzählt sie und erklärt auch gleich, was man in den Kursen lernt: "Weinen ist bei Babys nicht gleich Weinen. Eigentlich benützen Neugeborene fünf Laute, um ihre Bedürfnisse auszudrücken. Diese zu unterscheiden haben wir im Laufe der letzten Jahrhunderte verlernt." Expertinnen beraten außerdem zu den Themen Stoffwindeln, Windelfrei, Tragehilfen oder auch Heilkräuterkunde für Mamas und Kinder.

Adressen für nachhaltige Kindermode in Salzburg:

Aufgerufen am 10.12.2018 um 08:22 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/neue-adresse-fuer-nachhaltige-kindermode-in-salzburg-60294040

Kommentare

Mehr zum Thema