Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Neuer Orakelbrunnen am Bahnhofvorplatz spielt mit "bewegtem Wasser"

Fontänen am Salzburger Hauptbahnhof. Wildbild
Fontänen am Salzburger Hauptbahnhof.

Fontänen sprühen seit Freitag beim Salzburger Hauptbahnhof aus einem Orakelbrunnen. In stetigem Wechsel lassen hier nun insgesamt 13 Düsen Wasserfontänen in unterschiedlicher Höhe aufsteigen – die höchsten davon bis zu acht Meter.

Nach etwa ein bis zwei Minuten werden kleine Schaumbällchen und Fontänen unterschiedlicher Höhe neu geordnet, das Bild und damit das Plätschern des Wassers ändern sich ständig.
Mit Bodenstrahlern werden die Fontänen in den Abend- und Morgenstunden (im Herbst: 18-22 Uhr und 6-9 Uhr) in Szene gesetzt, zwischen 22 und 6 Uhr wird der Brunnen abgeschaltet.

Insgesamt sechs Pumpen drücken die Fontänen in die Höhe./Wildbild Salzburg24
Insgesamt sechs Pumpen drücken die Fontänen in die Höhe./Wildbild

Hochsensible Brunnentechnik

Die hochsensible Brunnentechnik im Untergrund wurde von Bauleiter Erich Petri, Salzburgs Brunnenchef, bis ins Detail ausgeklügelt und von der Firma Artesia aus Bielefeld umgesetzt.
„In der unterirdischen, 8 Mal 2 Meter großen Brunnenstube sind sechs sehr kräftige Pumpen untergebracht, die das Wasser an die entsprechenden Düsen bringen. Frequenzumformer steuern die Umwälzpumpen an – sichtbares Ergebnis sind die unterschiedlich starken Fontänen.

Aufgerufen am 16.02.2019 um 04:23 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/neuer-orakelbrunnen-am-bahnhofvorplatz-spielt-mit-bewegtem-wasser-57008689

Kommentare

Mehr zum Thema