Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Obus mit Echtzeitinfo und 10-Minuten-Takt in die Schule

Obus im modernen Metrostyle Salzburg AG
Obus im modernen Metrostyle

Ab 14. September 2015 läuten für die Salzburger Schülerinnen und Schüler wieder die Schulglocken. Zeitgleich passt der Obus seinen Fahrplan dem erhöhten Fahrgastaufkommen an und fährt werktags wie gewohnt im 10-Minuten-Takt.

Pünktlich zu Schulbeginn stellt der Obus am 14. September wieder auf den dichteren Regel-Fahrplan um. Nicht nur Schüler, sondern auch viele Berufstätige nutzen nach der Urlaubszeit vermehrt den Obus. „Verglichen mit den Ferienzeiten steigen die Fahrgastzahlen im Herbst um knapp ein Drittel. Mit Beginn des neuen Schuljahres tritt daher wieder der reguläre Fahrplan mit kurzen Intervallen in Kraft,“ sagt Peter Brandl, Bereichsleiter Verkehr bei der Salzburg AG. Der Obus fährt somit werktags auf den Linien 1 bis 8 im 10-Minuten-Takt.

Verstärkerfahrten zu Fahrgastspitzen

Für die Schülerinnen und Schüler in der Stadt Salzburg ist der Obus das Hauptverkehrsmittel um in die Schule zu kommen. Wachsendes Verkehrsaufkommen in Stadtteilen wie Liefering erschweren die Pünktlichkeit. Deshalb werden vor allem zu den Stoßzeiten auf den Linien 2 und 4 zusätzliche Obusse eingesetzt. Beste Anbindung zu den Ausbildungsstätten in Wals ist mit der Linie 10 gewährleistet, die an Schultagen im Früh- und Nachmittagsverkehr wieder bis Walserfeld fährt. Die Linie 14 bringt vor allem in der Frühspitze Entlastung, wenn die meisten Fahrgäste unterwegs sind und ist eine beliebte Direktverbindung zwischen Liefering und den Schulstandorten im Süden der Stadt

Angebote für Schüler und Lehrlinge

Wer Anspruch auf eine s’COOL-CARD hat, kann diese auf eine sogenannte SUPER s’COOL-CARD ausbauen. Sie gilt von 1. September 2015 bis 31. August 2016 auf allen öffentlichen Verkehrsmitteln im gesamten Bundesland Salzburg und macht Jugendliche an 365 Tagen mobil. Der Selbstbehalt für die herkömmliche s’COOL-CARD beträgt 19,60 Euro pro Schuljahr, der Aufpreis zur SUPER s’COOL-CARD 76,40 Euro. Damit können Schüler und Lehrlinge unter 24 Jahren das gesamte Angebot an öffentlichen Verkehrsmitteln zwischen Krimml, St. Michael im Lungau und Michaelbeuern nutzen. Das sind im Schnitt rund 26 Cent pro Tag – etwa für einen Ausflug zu den Krimmler Wasserfällen, einen Shopping-Tag in der Stadt Salzburg oder in ein beliebtes Salzburger Skigebiet.

Echtzeitinfo direkt aufs Smartphone

Mit „qando Salzburg", der kostenlosen Fahrplan-App der Salzburg AG, bekommt man die Abfahrtszeiten des nächsten Obus direkt aufs Smartphone oder Tablet. Neben den aktuellen Abfahrtszeiten wird vor allem das Routing genutzt, das Auskunft über den besten Weg von A nach B gibt. Durchschnittlich rund 24.000 Zugriffe an Werktagen zeigen, dass die Echtzeit-Informationen von den Fahrgästen sehr gut angenommen werden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.04.2021 um 09:36 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/obus-mit-echtzeitinfo-und-10-minuten-takt-in-die-schule-48392701

Kommentare

Mehr zum Thema