Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

ÖWD informiert Autofahrer über Innenstadtsperre

Da ab 16. Juli in der Salzburger Innenstadt die sogenannte „Mittagsregelung“ in Kraft tritt, informieren Mitarbeiter des Österreichischen Wachdienstes an Info-Points die Autofahrer.

Bis Mitte August sind dann an Werktagen zwischen 10 und 14 Uhr drei Zufahrten gesperrt, um die Altstadt vom Autoverkehr zu entlasten. Alle Autofahrer sollen über die Sperre und entsprechende Umfahrungs- und Parkmöglichkeiten bestmöglich informiert werden, deshalb hat die Stadt den Österreichischen Wachdienst beauftragt, an mehreren Infopoints Mitarbeiter bereit zu stellen.

Mehrsprachiges Personal informiert über Innenstadtsperre

"Unsere Mitarbeiter haben in erster Linie die Aufgabe, die Autofahrer über die Sommerregelung des Verkehrs in der Innenstadt zu informieren", erklärt Harald Eder, Landesdirektor beim ÖWD. "Wir setzen an den Einfahrten zu den gesperrten Bereichen mehrsprachiges und entsprechend geschultes Personal ein. Unbelehrbare Autofahrer, die dennoch ohne Genehmigung in den gesperrten Altstadtbereich einfahren möchten, werden wir nicht daran hindern. Diese werden ausnahmslos und rigoros von der Polizei bestraft."

Vier Info-Points in der Innenstadt

Die ÖWD-Mitarbeiter kommen an "Infopoints" am Müllner Hügel, an der Staatsbrücke, am Markartplatz sowie vor dem Neutor zum Einsatz. Sie können den Autofahrern entsprechende Auskünfte erteilen und ihnen einen Informationsfolder zur Altstadtsperre aushändigen.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.05.2021 um 05:42 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/oewd-informiert-autofahrer-ueber-innenstadtsperre-59361139

Kommentare

Mehr zum Thema