Jetzt Live
Startseite Stadt
Reiserückkehrerin

Vierter Omikron-Fall in der Stadt Salzburg

Frau reist per Zug

Coronavirus Aerosole, SB ASSOCIATED PRESS
Bei der Reiserückkehrerin wurde die Omikron-Variante des Coronavirus nachgewiesen. (SYMBOLBILD)

In der Stadt Salzburg wurde heute der vierte Omikron-Fall bestätigt. Es handelt sich um eine Reiserückkehrerin aus Frankreich.

Die Frau hatte an einer Geburtstagsfeier in Paris teilgenommen. Ihr dortiger Gastgeber und weitere Personen wurden später positiv getestet, teilt die Stadt Salzburg in einer Aussendung am Freitag mit.

symb_coronavirus_omikron Pixabay
(SYMBOLBILD)

Nächster Omikron-Fall in Mozartstadt

Der nächste Omikron-Fall in der Stadt Salzburg. Eine 21-jährige Studentin wurde positiv auf die Corona-Variante getestet. Unklarheit herrscht über die Art der Ansteckung.

Omikron-Fall: Frau reist per Zug

Die Frau soll sich bereits am Montag bei der Rückreise im Zug unwohl gefühlt haben. Sie reise alleine und soll eine Maske getragen haben. Zu Hause angekommen habe sich die Frau sofort isoliert.

PCR-Test fällt positiv aus

Ein am Dienstag in einer Teststraße gemachter PCR-Test fiel dann positiv aus. Die durchgeführte Sequenzierung erbrachte am heutigen Freitag schließlich die Diagnose Omikron-Variante.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 19.05.2022 um 12:53 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/omikron-weiterer-fall-in-der-stadt-salzburg-114163804

Kommentare

Mehr zum Thema