Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Padutsch besiegelt Mittagsregelung

Planungsstadtrat Johann Padutsch hat am Donnerstag die Verordnung der sogenannten Mittagsregelung in der Innenstadt unterschrieben.

Bekanntlich hat der Gemeinderat mehrheitlich beschlossen, die Salzburger Altstadt in der Hochsaison dadurch zu entlasten, dass zwischen 10 und 14 Uhr drei Zufahrten für den Verkehr gesperrt sind. Dafür bietet die Stadt ihren Gästen - neben den zahlreichen Parkgaragen – ein spezielles Service: den Park & Ride-Platz Messe, den alle fünf Minuten ein Shuttle-Bus mit der Altstadt verbindet. „Im heurigen Sommer wird die Salzburger Altstadt noch schöner. Das Auto macht Mittagspause und gibt den Platz frei zum Flanieren, Shoppen, Essen, Sightseeing, Genießen“, hofft Padutsch.

Durchfahrt bleibt aufrecht

Zwischen 16. Juli und 17. August 2012 ist vor allem für den Touristen- und Urlauberverkehr von 10 bis 14 Uhr die Einfahrt in die Altstadt beim Neutor, beim Müllner Hügel und bei der Staatsbrücke (Rechtsabbieger Hanuschplatz) gesperrt. Um Missverständnissen vorzubeugen: die Durchfahrt durch die Innenstadt ist während der gesamten Zeit über Schwarzstraße und Rudolfskai bzw. Imbergstrasse und Rudolfskai möglich, auch die großen Parkhäuser wie Mirabell, Raiffeisen, Altstadt (Zufahrt aber nur aus Richtung Maxglan) oder Glockengasse sind nach wie vor rund um die Uhr unbehindert erreichbar.

Von der Mittagsregelung ausgenommen:

Ausgenommen von der Verordnung sind Anrainer, Arbeitnehmer, Ladetätigkeit mit Lastfahrzeugen, öffentlicher Linienverkehr, Taxi- und Mietwagen, dauernd stark gehbehinderte Personen, Hotelgäste mit Buchungsbestätigung und BesitzerInnen von Ausnahmen für die direkt angrenzende Fußgängerzone (gelbe Karte). Das Ausfahren aus der Fahrverbotszone zu jeder Zeit wird in der Verordnung ausdrücklich erlaubt.

P+R Messe: 3500 Parkplätze und Fünf-Minuten-Cityshuttle

Als Alternative für die „Mittagspause“ zwischen 10 und 14 Uhr wird vor allem der P+R-Platz Messe mit dem neuen Fünf-Minuten-Shuttle in die City angeboten. Bis zu fünf Personen zahlen dort zwölf Euro für Parkplatz und Bustickets (Tagesnetzkarte). Der Shuttle-Dienst besteht aus den Obus-Linien 10 und 1, die gemeinsam im Fünf-Minuten-Intervall fahren und zwischen 15 und 20 Minuten für den Transport mitten in die Stadt benötigen. „Wir haben dort direkt an der Autobahn 3500 Plätze und mit der neuen Obus-Linie 10 eine ideale Anbindung“, sagt Padutsch.

Spezialtarif

Neu ist auch die Linie 8, die seit kurzem – neben der Linie 2 - den Flughafen mit dem Zentrum verbindet. Erstmals stehen heuer daher auch auf dem Airport Maxglan 400 attraktive P+R-Plätze zum Spezialtarif (bis 5 Pers. 12 Euro) zur Verfügung. Eigens geschulte Stehschaffner helfen bei beiden P+R-Plätzen mit Rat und Tat, die im Shuttle-Verkehr fahrenden Obusse sind ebenso wie die Haltestellen im Zentrum eigens deutlich gekennzeichnet, damit sich die Gäste besser zurechtfinden.

Breite Information

Schon zwei Wochen vor In-Kraft-Treten machen Transparente und Verkehrsschilder an den Einfahrtstrassen der Stadt und ein eigenes Leitsystem zum P+R Messe auf die neue Regelung aufmerksam. Vom 16. Juli bis 17. August weisen Transparente und Leuchtschriften auf den Brücken und Überkopf-Wegweisern auf dem Autobahn-Netz rund um Salzburg auf die Mittagsregelung hin. Mehr als 3000 Hotels erhalten in der ersten Juli-Woche ein Direkt-Anschreiben mit Werbe-Material für ihre Gäste, die Tourismusverbände werden über TSG und SLT zusätzlich informiert, alle Daten stehen zum Abruf im Internet bereit, der Ö-3-Verkehrsfunk ist ebenso eingebunden wie ÖAMTC oder ARBÖ.

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.04.2021 um 11:54 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/padutsch-besiegelt-mittagsregelung-59355280

Kommentare

Mehr zum Thema