Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Padutsch: „Kapuzinerbergtunnel ist Augenauswischerei“

Die Idee eines Tunnels in Schallmoos, sowie ein vierspuriger Kreisverkehr am Rehrlplatz und die Verbreiterung der Karolinger Brücke stoßen bei Stadtrat Padutsch auf wenig Zuspruch.

Vor allem das Hauptargument der Tunnelbefürworter, die Entlastung von Bewohnern in Parsch, ist für Padutsch in keiner Weise nachvollziehbar. „Die Entlastung der Fuggerstraße und Fürbergstraße geht direkt zu Lasten der Bewohner im nördlichen Schallmoos. Davon abgesehen, dass diese Entlastung, maximal temporär wäre.“ Auch die Luftbelastung, das geht aus der Tunnelstudie hervor, wurde über dem Schwellenwert liegen und demnach einer Umweltverträglichkeitsprüfung gar nicht standhalten.

Padutsch: "Der Verkehr wird eskalieren"

„Das ist alles Augenauswischerei und absurd. Die Kernaussage der Studie ist: Der Verkehr wird eskalieren. Mit solchen Bauwerken wie dem Kapuzinerbergtunnel die Masse an Verkehr optimieren zu wollen, ist aberwitzig und eine Steinzeitverkehrspolitik. Wir sollten uns der Maxime annähern, dass der Verkehr sich der Stadt anzupassen hat, nicht die Stadt dem Verkehr“.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 02.03.2021 um 12:18 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/padutsch-kapuzinerbergtunnel-ist-augenauswischerei-59279692

Kommentare

Mehr zum Thema