Jetzt Live
Startseite Stadt
3,5 Meter hoch

Palmbuschen zieren Staatsbrücke

Stadt Salzburg österlich geschmückt

AKI_6047.jpg Stadt Salzburg/Alexander Killer
Bgm-Stv. Barbara Unterkofler und Mitarbeiter des Gartenamts vor einem 3,5 Meter großen Palmbuschen. 

Rechtzeitig zu Beginn der Karwoche schmücken zehn mächtige Palmbuschen die Staatsbrücke in der Stadt Salzburg und senden so österliche Grüße.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtgärten fertigten den traditionellen Osterschmuck an, der aus unterschiedlichen Pflanzen – die regional variieren können – besteht. Stadtteil-Obergärtner Christian Roider und seine Kollegen verwendeten dieses Jahr Palmkätzchen, Stechpalme, Eibe, Lebensbaum, Zypresse und Ölzweig. Zusätzlich geschmückt sind die Buschen mit Hobelscharten. Ein Palmbuschen ist rund 3,5 Meter hoch und wiegt samt Topf rund 90 Kilo.

Palmbuschen als "wichtiges Zeichen"

"Gerade in emotional belastenden Zeiten, wie es die Corona-Krise ist, ist es für die Menschen wichtig, sich an etwas festhalten und orientieren zu können. Gerade das Festhalten am österlichen Brauchtum der Palmbuschen, die nicht nur gefallen, sondern auch Glück bringen sollen, ist ein wichtiges Zeichen", so die ressortzuständige Bürgermeister-Stellvertreterin Barbara Unterkofler (ÖVP) in einer Aussendung.

Bunte Ostereier in Stadt Salzburg

Bunte Ostereier zieren derzeit die Salzburger Altstadt: Am Alten Markt, am Residenzplatz und am Mozartplatz kann man die handgemachten Holzeier bewundern.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 02.08.2021 um 03:46 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/palmbuschen-schmuecken-staatsbruecke-in-salzburg-101622394

Kommentare

Mehr zum Thema