Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Pfleger in Salzburger Seniorenheim vorläufig suspendiert

In einem Seniorenheim der Stadt Salzburg soll es zu einem sexuellen Übergriff eines Pflegers auf eine 92-jährige Heimbewohnerin gekommen sein. Der Mann wurde vorläufig vom Dienst suspendiert.

Der Pfleger bestreitet die Anschuldigungen. Sollten die Vorwürfe bestätigt werden, werde dienstrechtlich mit aller Härte vorgegangen, kündigte Jürgen Wulff-Gegenbaur, der Sprecher des zuständigen Stadtrats Martin Panosch (S), gegenüber der APA an.

Pensionistin vertraute sich Tochter an

Der Vorfall soll sich Ende der Vorwoche ereignet haben. Die 92-Jährige vertraute sich ihrer Tochter an, die in der Folge die Heimleitung verständigte. Ressort und Magistratsdirektion führten Gespräche mit beiden, anschließend wurde der Mitarbeiter beurlaubt. "Wir haben der Magistratsdirektion unsere Stellungnahme übermittelt. Die muss nun entscheiden, ob es zu einer Sachverhaltsdarstellung an die Staatsanwaltschaft kommt", so Wulff-Gegenbaur, der die Art des sexuellen Übergriffes nicht näher definieren wollte.

Pfleger dementiert

Der Pfleger hat den Vorwurf zurückgewiesen. Der Sprecher betonte, dass zurzeit selbstverständlich die Unschuldsvermutung gelte. Zum geistigen Zustand der Heimbewohnerin sagte er, diese sei "orientiert, sie weiß, was sie sagt".
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 12.05.2021 um 11:07 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/pfleger-in-salzburger-seniorenheim-vorlaeufig-suspendiert-59360350

Kommentare

Mehr zum Thema