Jetzt Live
Startseite Stadt
Laut und tiefergelegt

Kennzeichen bei Kontrollen in Mozartstadt abgenommen

Pkw in der Stadt Salzburg angehalten

Die Polizei führte am Montag Verkehrskontrollen in der Stadt Salzburg durch. Dabei mussten zwei Pkw-Lenker ihre Kennzeichen abgeben.

Salzburg

In der Vogelweiderstraße fiel Montagvormittag einer Zivilstreife ein offensichtlich sehr lauter Pkw auf. Bei dem Auto wurde der Dieselpartikelfilter ausgebaut, außerdem war es tiefergelegt. Der 20-jährige Lenker aus Salzburg wurde der KFZ-Prüfstelle des Landes vorgeführt, berichtet die Polizei in einer Aussendung am Dienstag. Dabei wurden sechs schwere Mängel sowie Gefahr im Verzug festgestellt. Neben den Kennzeichen wurde dem Pkw-Lenker auch der Zulassungsschein abgenommen. Der 20-Jährige wird angezeigt.

Falsche Kennzeichen auf Pkw montiert

Bei einer Kontrolle am Nachmittag im Stadtteil Gnigl wurde ein 24-jähriger Autofahrer aus Salzburg angehalten. Der Mann hatte die Kennzeichen von einem Firmen-Pkw abmontiert und sie auf seinem nicht zum Verkehr zugelassenen Auto angebracht. Der Lenker wollte laut eigenen Angaben sein Fahrzeug schnell zur Werkstatt bringen, die Firmenkennzeichen habe er ohne Wissen des Zulassungsbesitzers verwendet. Die sichergestellten Kennzeichen wurden ihm ausgefolgt. Der Lenker wird angezeigt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 27.06.2022 um 06:31 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/polizei-kontrollen-in-mozartstadt-kennzeichenabnahmen-115304356

Kommentare

Mehr zum Thema