Jetzt Live
Startseite Stadt
Mistkübel in Flammen

Brand in Anhaltezentrum Salzburg

Zigarette löst Rauch in Zelle aus

SB, Polizei SALZBURG24/Wurzer
Im Polizeianhaltezentrum ist es zu einem Brand gekommen. (SYMBOLBILD)

Der Brand eines Mistkübels in einer Zelle des Polizeianhaltezentrums Salzburg hat ein 27-jähriger Schubhäftling am Mittwochvormittag unverletzt überstanden. Polizisten wurden bei der Routinekontrolle auf den Rauch aufmerksam. Sie konnten rasch eingreifen und den Mann sofort befreien, hieß es in einem Bericht der Landespolizeidirektion.

Der Zelleninsasse habe erklärt, dass er eine fertig gerauchte Zigarette in den Kübel geworfen habe und anschließend eingeschlafen sei. Die Beamten haben den Brand entdeckt, noch bevor der Rauchmelder losgegangen sei, schilderte eine Polizeisprecherin im APA-Gespräch. Der Brand habe sich nur auf den Mistkübel beschränkt, in dem sich auch ein Handtuch befunden habe.

Hitzebeständiger Mistkübel in Zelle in Salzburg

Der Spezialeimer sei hitzebeständig gewesen, bei einem Brand falle er in sich zusammen, erklärte die Sprecherin. Eine Ausbreitung des Brandes sei vermieden worden. Sicherheitshalber wurde auch die Feuerwehr verständigt. Der Betrieb im Polizeianhaltezentrum wurde nicht beeinträchtigt. Der 27-Jährige wird laut Polizei bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 17.05.2022 um 03:05 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/polizeianhaltezentrum-zigarette-loest-feuer-in-mistkuebel-aus-93902092

Kommentare

Mehr zum Thema