Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Poller-Kameras in Kaigasse nun „scharf“: Weitere Poller kommen

Nach erfolgreichem Probetrieb wurden am Freitag die Kameras beim Poller Kaigasse „scharf“ gestellt. Verkehrsstadtrat Johann Padutsch: „Ich erwarte mir einen ähnlichen Effekt wie am Mozartplatz.

Nach erfolgreichem Probetrieb wurden am Freitag die Kameras beim Poller Kaigasse „scharf“ gestellt. Verkehrsstadtrat Johann Padutsch: „Ich erwarte mir einen ähnlichen Effekt wie am Mozartplatz. Dort sind die Unfälle im Vergleichszeitraum Oktober bis März 2011 zu 2012 um 65 Prozent zurück gegangen, die Fahrerfluchten überhaupt um 100 Prozent.“ In der Kaigasse wurden 64 Poller-Unfälle seit Beginn der „Poller-Zeit“ Ende Juni 2010 gezählt. 15 Mal versuchten sich Autolenker hier durch Fahrerflucht ihrer Verantwortung zu entziehen. „Das nützt nun garantiert nichts mehr“, sagt Padutsch. „Sobald die Sensoren einen Schaden melden, bleiben die Filme gespeichert. Und wir stellen sie natürlich dem Gericht zur Verfügung.“

Neun Poller-Unfälle vor Gericht

Á propos Gericht: Aktuell sind neun Poller-Prozesse vor Gericht anhängig. Vier Klagen im Gegenwert von 30.000 Euro hat die Stadt selbst eingebracht. Es geht dabei insbesondere um eine Versicherung, die sich beharrlich weigert, Schäden zu bezahlen. Insgesamt sind mit ihr 13 Unfälle offen. Gesamtwert: 150.000 Euro.

Poller: Drei Klagen gegen die Stadt Salzburg

Gegen die Stadt laufen aktuell fünf Klagen (Gegenwert: 40.000 €). Bei zwei steht der Prozesstermin noch aus. Dreimal hat die Stadt in der ersten Instanz gewonnen. Zwei Kläger sind in Berufung gegangen.

Weitere Poller kommen

Bereits fix sind zwei neue Poller in der Bergstraße und der Priesterhausgasse. „Der Amtsbericht dazu wird noch im April vorliegen. Errichten werden wir sie voraussichtlich Ende September, nach Abschluss der bis dahin geplanten Kanal- und Fernwärmebaustellen“, so Padutsch.

Spezialfall Platzl

Ein Spezialfall ist das Platzl. Padutsch: „Platzl-Architekt Eduard Wittmann plant hier für uns eine ansprechende, dringend notwendige Lösung. Das wird mit Sicherheit keine Poller-Reihe sein.“ Eine Verkehrszählung im letzten Jahr hat ergeben, dass immer wieder Fahrzeuge verbotener Weise gegen die Einbahn in die Linzergasse zufahren. Das Ärgste dabei: „Die biegen ungeniert über alle Sperrlinien hinweg sogar von der Schwarzstraße aufs Platzl ein!“, weiß Padutsch. In nur einer Woche wurden zwölf verbotene Zufahrten aufgezeichnet. Auch nicht erlaubtes Parken am Platzl sei ein immer größeres Ärgernis.

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 20.04.2021 um 01:34 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/poller-kameras-in-kaigasse-nun-scharf-weitere-poller-kommen-59324974

Kommentare

Mehr zum Thema