Jetzt Live
Startseite Stadt
Wilde Szenen

Streit um Preis für Taxifahrt eskaliert

53-Jähriger zückt in Landeshauptstadt Klappmesser

Taxi APA/GEORG HOCHMUTH
Eine Rauferei ist im Salzburger Stadtgebiet wegen eines Streits um den Preis einer Taxifahrt ausgebrochen. (SYMBOLBILD)

Nachdem ein Taxilenker sich weigerte, einen 53-Jährigen in der Nacht auf Sonntag von der Stadt Salzburg nach Straßwalchen (Flachgau) zu bringen, folgte eine Auseinandersetzung. Auch ein Klappmesser war im Spiel.

Salzburg

Der 53-jährige Deutsche hat den Taxilenker um kurz nach zwei Uhr Früh gebeten, ihn für 30 Euro nach Hause nach Straßwalchen zu bringen. Der 43-jährige Taxifahrer lehnte dies aber ab, da die Fahrt wesentlich teurer sei, berichtet die Polizei in einer Aussendung.

Streit zwischen Taxilenker und Fahrgast

Daraufhin soll der Deutsche mit der Hand auf das Auto geschlagen haben. Der Taxifahrer stieg aus, um zu sehen, ob das Fahrzeug beschädigt war. Der 53-Jährige sei dann mit einem Klappmesser vor dem Lenker gestanden, habe ihn bedroht und versucht, ihn zu verletzen, gibt die Exekutive die Angaben des 43-Jährigen wieder.

Salzburger Polizei nimmt 53-Jährigen fest

Der Taxifahrer habe dann auf den abgelehnten Fahrgast eingetreten, woraufhin dieser zu Boden ging. Das Messer kickte der Lenker mit dem Fuß in Richtung einer gegenüberliegenden Bushaltestelle. Die Polizei hat den 53-Jährigen festgenommen. Er wurde in das Polizeianhaltezentrum gebracht und wird wegen versuchter, absichtlich schwerer Körperverletzung angezeigt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 27.05.2022 um 09:09 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/preis-fuer-taxifahrt-loest-rauferei-in-salzburg-stadt-aus-111686668

Kommentare

Mehr zum Thema