Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Promis auf dem Mozarteis: Eishockey-Charity für Pro Juventute

Die Promi-Cracks lieferten sich auf dem Eis heiße Duelle. FMT-Pictures/M.W.
Die Promi-Cracks lieferten sich auf dem Eis heiße Duelle.

Beinharte Zweikämpfe auf dem Eis lieferten sich die Promis am Mittwochabend beim 20-jährigen Jubiläum der Pro Juventute- Eishhockey-Charity am Mozarteis in der Stadt Salzburg.

Prominente begaben sich zugunsten der Kinderhilfsorganisation auf die Kufen. Im Rahmen der Eishockey-Charity und der anschließenden After-Eis-Gala im M32 am Mönchsberg wurde die stolze Summe von 62.489 Euro für den guten Zweck gesammelt.

Eishockey-Charity für Kinder in Not

"Die Eishockey-Charity der Pro Juventute steht für zwei Dinge: gute Unterhaltung und soziales Engagement. Dieses Event der besonderen Art hat zum 20. Mal gezeigt, wie gut diese zwei Aspekte zusammenpassen. Der Reinerlös der Charity wird für das neue Pro Juventute-Haus in Brixlegg in Tirol verwendet. Dort werden neun Kinder wieder ein neues Zuhause finden. Das Projekt mit einem Umsatzvolumen von 1.255.000 Euro ist noch nicht vollständig ausfinanziert.

Der ereignisreiche Abend wurde mit Live-Konzerten von Schlagersänger und Dancing-Star Gregor Glanz und Markus Wolfahrt eingeläutet. Ehe das Eishockey-Match begann, rundeten ein Auftritt der Musiker des Orchesters der Camerata Salzburg sowie eine Eiskunstlaufvorführung von Sweet Mozart und der Eisunion Salzburg die Eröffnung ab.

Promis auf den Kufen

Mit großer Begeisterung und Ehrgeiz lieferten sich die zwei Promiteams unter der Leitung der Teamcaptains Pascal Weisang (Manager und Assistent von Star-Mentalist Manuel Horeth) und Regisseur Reinhard Schwabenitzky ein spannendes Eishockey-Match im Dienste der guten Sache: Dabei waren Fimproduzent Norbert Blecha, Schauspieler Christoph von Friedl, ORF Moderator Michi Frey, Moderator Gernot Frischenschlager, der Salzburger Künstler Jürgen Norbert Fux, ehemalige Skirennläuferin Katharina Gutensohn, der ehemalige Eisschnellläufer und Olympiamedaillengewinner Michael Hadschieff, Triathlet Franz Höfer, Fußballer Robert Ibertsberger, Eisschnellläuferin Emese Hunyady, "Mr. Ferrari" Heribert Kasper, der als Schiedsrichter fungierte, Rockmusiker Manfred Kirchmeyer, Fußballprofi und Politiker Otto Konrad, Beachvolleyballer Matthias Mellitzer, Snowboard-Weltmeisterin Manuela Riegler. Angefeuert wurden die Kufen-Stars von vielen BesucherInnen und weiteren prominenten Zaungästen, wie EC Red Bulls-Spieler Konstantin Komarek, SN-Karikaturist Thomas Wizany und auch SV Grödig-Cheftrainer Adi Hütter mit Co-Trainer Edi Glieder sowie Schauspielerin Elfi Eschke.

Nachdem das Team Weiß in den ersten 13 Minuten um Otto Konrad, der den ersten Treffer erzielte, rasch in Führung ging, entwickelte sich bis zum Ende der zweiten Hälfte ein packendes Duell. Schließlich gelang dem Team Rot um Claudia und Manuela Riegler im Finale der Ausgleich. Im Penalty-Schießen traten je drei Spieler gegeneinander an. Nachdem Ex-Skistar Katharina Gutensohn als letzte in ihrem Team den Tormann überraschte schaffte auch noch Schauspieler Christoph von Friedl das Tor für sein Team Rot. Somit endete das Match mit einem 4:4.

After-Eis-Gala über den Dächern Salzburgs

Rund 200 geladene Gäste aus Gesellschaft, Sport und Wirtschaft fanden sich im Anschluss an das Eishockey-Match im stilvollen Ambiente des M32 am Mönchsberg ein. Das Kabarett von Gerhard Guttenbrunner sorgte für die Lacher des Abends. Guttenbrunner brachte Auszüge aus seinem Programm "Suppeneinlage oder: ein köchelnder Streifzug durch alles, was man sich so einverleibt"! Durch den Abend führte Starmentalist, TV-Moderator und Buchautor Manuel Horeth, der auch exquisite Exponate versteigerte: von Abo-Sonntagskarten der Camerata Salzburg bis VIP-Tickets für Red Bull-Matches, einem original Filmkleid von Elfi Eschke aus "Hannah", einer Huskytraum-Schlittenfahrt in Ebensee, einem zweiteiligen Kunstwerk des Foto-Objektkünstlers Jürgen Norbert Fux, einem Kochkurs mit 2-Hauben-Koch Richard Brunnauer bis hin zu einem Gemälde von Günther Edlinger. Eines der Highlights war auch ein Gutschein für den Besuch des Oktoberfestes 2014 im München für zehn Personen.

Übrigens, das Hauptangebot des Abends gab SV Grödig Edi Glieder ab. Er ersteigerte das Doppelbild von Jürgen Fux um 1.600 Euro - als Draufgabe bekam er noch einen Mal-Nachhilfeunterricht des Künstlers. Glieders Chefcoach Adi Hütter ersteigerte den Kochkurs von Brunnauer um 700 Euro.

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 26.05.2019 um 05:58 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/promis-auf-dem-mozarteis-eishockey-charity-fuer-pro-juventute-44340004

Kommentare

Mehr zum Thema