Jetzt Live
Startseite Stadt
Nachtschwärmer überfallen

Junge Männer zu Haftstrafen verurteilt

Neun Raubüberfälle in Salzburg verübt

Landesgericht Salzburg APA/ GINDL
Die Beschuldigten hatten in der Salzburger Altstadt Raubüberfälle auf Nachtschwärmer verübt. Nun wurden sie verurteilt. (SYMBOLBILD)

Ein auf mehrere Tage anberaumter Prozess, in dem sich acht zum Teil noch jugendliche Beschuldigte wegen neun Raubüberfällen auf Nachtschwärmer und weiterer Delikte vor einem Schöffensenat in Salzburg verantworten mussten, ist am Donnerstag im Wesentlichen mit Schuldsprüchen zu Ende gegangen. Der Erstangeklagte hatte sich geständig gezeigt.

Salzburg

Das Strafmaß für die acht Männer im Alter von 14, 15, 16, 19 und 28 Jahren – drei Russen, zwei Österreicher, ein Afghane, ein Türke und ein Bosnier – beträgt zwischen sechs Jahren und 21 Monaten, teilte Gerichtssprecher Peter Egger gegenüber der APA mit.

Gruppe verübt Raubüberfälle in Salzburg

Der 19-jährige Erstangeklagte, ein Afghane, der sich im Prozess geständig gezeigt hatte, verzichtete auf Rechtsmittel. Er erhielt eine Strafe von sechs Jahren. Das Urteil gegen den Erstangeklagten ist rechtskräftig, die anderen Urteile nicht.

Die großteils vorbestraften Beschuldigten hatten im Frühsommer 2019 an drei Wochenenden in wechselnden Beteiligungen in der Salzburger Altstadt Raubüberfälle auf Nachtschwärmer verübt. Die Opfer waren am Heimweg zusammengeschlagen und beraubt worden. Die übrigen Vorwürfe hatten Körperverletzung, Diebstahl, Urkundenfälschung und Sachbeschädigung betroffen.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 16.05.2021 um 12:37 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/raubueberfaelle-in-salzburg-schuldsprueche-fuer-acht-angeklagte-83094919

Kommentare

Mehr zum Thema