Jetzt Live
Startseite Stadt
Raubüberfälle

Polizei nimmt Verdächtigen fest

Suche nach Komplizen

Nach einer Serie von Raubüberfällen in der Stadt Salzburg hat die Polizei am Montag kurz vor Mitternacht einen Verdächtigen festgenommen. Der Mann soll mit den Taten vom vergangenen Wochenende in unmittelbarem Zusammenhang stehen und werde derzeit einvernommen.

Salzburg

So hieß es am Vormittag in einer knappen Medieninformation. Aus kriminaltaktischen Gründen gab die Polizei zunächst keine Details bekannt.

Suche nach Komplizen

Da das Gros der Überfälle von mehr als einem Täter verübt wurde, laufen auch die Ermittlungen nach den Komplizen des Mannes weiter auf Hochtouren. Von Freitagabend bis Sonntagabend waren – vorwiegend im Stadtteil Maxglan – ein Supermarkt, ein Hotel, ein Kebab-Stand und eine Tankstelle überfallen worden. Die Polizei setzte als Reaktion darauf verstärkt auf Streifen in Zivil und Uniform. Ob dies nun zur Ergreifung eines Verdächtigen geführt hat, ist derzeit noch nicht bekannt.

Viele Überfälle in Maxglan

Die jüngste Serie begann am Freitagabend im Stadtteil Lehen. Zwei bewaffnete junge Männer betraten einen Supermarkt, bedrohten die Kassierin, griffen sich das Bargeld und flüchteten. Am Samstag schlugen Unbekannte dann in einem Hotel in Maxglan zu. Allerdings überraschte der Rezeptionist die drei maskierten Männer, als diese gerade die Rezeption durchsuchten. Die Täter verlangten darauf von dem Angestellten Bargeld. Weil sich der Mann widersetzte, mussten sie aber ohne Beute fliehen. Der Mitarbeiter wurde durch einen Schlag verletzt.

Am späten Sonntagabend versuchte dann ein unmaskierter Mann zunächst ein Imbiss-Lokal im selben Stadtteil zu überfallen. Er bedrohte den Betreiber mit einem spitzen Gegenstand und forderte Geld. Da sich der 38-Jährige weigerte, stach der Unbekannte auf sein Opfer ein und verletzte es im Halsbereich leicht. Danach machte sich der Räuber ohne Beute aus dem Staub.

Schüsse in Tankstelle

Rund zwei Stunden später überfielen dann zwei maskierte und bewaffnete Täter eine Tankstelle – erneut in Maxglan. Während einer der Männer Schmiere stand, stürmte der andere auf den Tankwart im Kassenbereich zu, bedrohte diesen mit einer Schusswaffe und forderte Geld. Während der Mitarbeiter der Aufforderung nachkam, stieß ihn der Räuber zur Seite und bediente sich selbst in der Kassenlade. Zur Einschüchterung gab er noch zwei Schüsse auf den Boden ab, es dürfte sich aber um eine Schreckschusspistole gehandelt haben.

Zwei Festnahmen bei Raubserie

Bereits am Dienstag vor einer Woche wurde in Maxglan eine Trafik ausgeraubt, am Donnerstag wurde auch noch ein Nahversorger in Thalgau (Flachgau) überfallen. In beiden Fällen hat die Polizei später jeweils zwei Verdächtige festgenommen. Obwohl laut Landeskriminalamt viele Indizien gegen sie sprechen, sind sie allerdings nicht geständig.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 09.12.2019 um 01:02 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/raubueberfaelle-polizei-nimmt-verdaechtigen-fest-80134375

Kommentare

Mehr zum Thema