Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Rumänen von rund 20 Randalierern attackiert

Zwei Rumänen wurden Freitag­abend bei einer Auseinandersetzung in einem Abbru­ch­­haus im Salzburger Stadtteil Lehen ver­letzt. Zudem drohten die Randa­lierer den Menschen mit dem Umbringen und warfen mit Steinen auf das Haus.

Ein Großaufgebot an Polizisten ist am Freitagabend zu einem Abbruchhaus im Salzburger Stadtteil Lehen gerufen worden. Rund zehn Burschen aus der Umgebung hatten gegen 21.00 Uhr das ehemalige Firmengebäude umstellt. Darin hielten sich laut Polizei rumänische Bettler auf. Weitere zehn Jugendliche bzw. junge Männer schlugen mit Eisenstangen und Beinen von Holzstühlen die Fensterscheiben ein. Sie drangen ins Haus und bedrohten die Rumänen mit dem Umbringen, informierte die Exekutive am Samstag. Zwei Personen wurden leicht verletzt.

Rund 20 Rumänen in Abbruchhaus anwesend

Mehrere Polizeistreifen konnten die Auseinandersetzung um 22.30 Uhr schließlich beenden. Zwei Personen wurden zum Hergang der Eskalation einvernommen. Die Erhebungen seien noch im Gange, wurde am Samstag betont. Vorerst stand nicht fest, wie viele Personen sich in dem Gebäude aufhielten. Die Polizei geht von rund 20 Rumänen aus, es waren offenbar auch Kinder anwesend.

Organisierte Bettlerbanden schon mehrmals in Abbruchhäusern

Bei den gewaltbereiten Jugendlichen handelte es sich um Bewohner mit Migrationshintergrund aus dem Stadtteil Lehen, sagte ein Sprecher der Exekutive. Er ergänzte, dass schon mehrmals organisierte Bettlerbanden ihr Quartier in Salzburger Abbruchhäusern bezogen hätten. Im Stadtteil Lieferung waren drei bis vier Häuser offenbar von Bettlern bewohnt worden, diese stehen mittlerweile aber wieder leer. Die rechtlichen Möglichkeiten einzuschreiten seien sehr begrenzt. Die betroffenen Hausbesitzer müssten eine Anzeige erstatten, hieß es seitens der Polizei. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.05.2021 um 06:23 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/rumaenen-von-rund-20-randalierern-attackiert-59351350

Kommentare

Mehr zum Thema