Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Salzburg AG kauft 15 neue Obusse

Zur Entlastung der Personalsituation wurden die Planstellen auf 280 erhöht. S24/ Salzburg AG
Zur Entlastung der Personalsituation wurden die Planstellen auf 280 erhöht.

In einer außerordentlichen Aufsichtsratssitzung der Salzburg AG wurde am Freitag die Anschaffung von 15 neuen Obussen stattgegeben. Auch die Reparaturen der defekten Fahrzeuge schreiten eigenen Angaben zufolge voran. Ziel ist es bis Mitte Dezember wieder 100 Obusse einsatzbereit und eine ausreichende Anzahl an Reservebussen zur Verfügung zu haben.

"Damit kann die Salzburg AG das Investitionspaket zur Erneuerung der Flotte weiter umsetzen", sagte Aufsichtsratsvorsitzender und Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP). Der Vergabeprozess für die 15 neuen Obusse ist im finalen Stadium. Die definitive Zuschlagsentscheidung werde noch im November erfolgen, teilte das Unternehmen in einer Aussendung mit.

Reparaturarbeiten auf Hochtouren

Um die Kapazitäten der Reparaturarbeiten zu erhöhen, arbeitet die Salzburg AG nach eigenen Angaben auf bis zu neun Reparaturlinien. Ziel ist es bis Mitte Dezember insgesamt 100 Obusse einsatzbereit und eine ausreichende Anzahl an Reservebussen zur Verfügung zu haben. Auch die mittelfristige Obus Reparaturplanung wurde neu und ganzheitlich aufgesetzt. Alle Wartungsarbeiten, die im Laufe des Jahres 2019 planmäßig anfallen, werden vorgezogen.

Mehr Personal für Obusse

Zur Entlastung der Personalsituation wurden die Planstellen zudem auf insgesamt 280 erhöht, heißt es seitens des Unternehmens. Außerdem wird zur temporären kurzfristigen Entlastung der Lenkerinnen und Lenker bis zum 5. Jänner 2019 die Linie 9 von Montag bis Samstag mit biogasbetriebenen Bussen und externem Personal vom Tochterunternehmen Albus befahren.

Aufgerufen am 18.11.2018 um 04:10 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/salzburg-ag-kauft-15-neue-obusse-60786949

Kommentare

Mehr zum Thema