Jetzt Live
Startseite Stadt
Bezahlung ohne Reparatur

Fake-Techniker betrügen Ehepaar in Salzburg-Itzling

Handwerker stellen Rechnung für nicht verbaute Teile aus

Toilette, Klo, SB APA/dpa-Zentralbild/Ralf Hirschberger
Die angeblichen Handwerker stellten dem Ehepaar in Salzburg-Itzling eine Rechnung aus, ohne die Toilette repariert zu haben. (SYMBOLBILD)

Von zwei angeblichen Handwerkern betrogen wurde ein Ehepaar in Salzburg-Itzling. Die beiden Männer verlangten rund 1.000 Euro von den Salzburgern, obwohl kaum eine Arbeit verrichtet und auch die kostspieligen Bauteile nicht verbaut wurden.

Salzburg

Die Eheleute kontaktierten wegen eines verstopften Küchenabflusses am 3. Dezember einen vermeintlichen Notfalldienst, wie die Polizei heute bekannt gab. Kurz darauf trafen zwei angebliche Mitarbeiter der Haustechnik-Firma ein, um die verstopfte Toilette zu reparieren.

Techniker betrügen Ehepaar in Salzburg-Itzling

Eine halbe Stunde später verlangten die beiden rund 1.000 Euro von dem Salzburger Ehepaar, ohne den Schaden tatsächlich beseitigt zu haben. Nach kurzer Zeit traten dieselben Probleme bei der Toilette wieder auf. Es stellte sich heraus, dass die kostspieligen Bauteile nicht verbaut wurden. Das Ehepaar zeigte die Männer an.

Sachwucher bei Notdiensten

Betroffen von Sachwucher, also der gewerbsmäßigen Ausbeutung von Zwangslage, Leichtsinn oder mangelndem Urteilsvermögen eines anderen, können nach Informationen der Polizei Notfalldienste jeglicher Art sein. Beispiele hierfür seien Schlüsseldienste, Installateure, Kanal- und Rohrnotdienste oder Kammerjäger.

Es handle sich dabei um kriminelle Gruppierungen, die im Internet professionelle Werbeanzeigen schalten und Suchmaschinen bezahlen, um an erster Stelle platziert zu werden. Die Homepages seien äußerst professionell gestaltet und nur schwer als Fake zu erkennen.

Homepages täuschen Regionalität vor

Auch wenn die Notrufnummern oft vortäuschen würden, es handle sich um einen lokalen Betrieb, würden die Anrufe an eine Telefonzentrale im Ausland weitergeleitet werden. Ausgestellt würden die Rechnungen auf nicht existierende Firmen mit erfundenen Steuernummern.

Tipps der Kriminalprävention

Bei der Wahl eines Notdienstes:

  • Hol dir im Vorfeld Informationen bei der Wirtschafskammer/Arbeiterkammer/Gütesiegel Aufsperrdienst ein, um für den Notfall gerüstet zu sein.
  • Kontaktiere deinen bekannten Schlüsseldienst / Installateur etc.
  • Achtung: Oftmals handelt es sich bei den erstgereihten Homepages der Suchmaschinen um Fake-Firmen.
  • Recherchiere über die Firmen im Internet (Erfahrungsberichte) und kontrolliere das Impressum der Website.
  • Vereinbare im Vorfeld die Kosten und fordere für hohen Rechnungen einen Zahlschein.

Generell gilt, achte auf:

  • Kfz: notiere die Kennzeichen/Marke/Type
  • Professionelle Arbeitskleidung und Werkzeug
  • Schaue dem Facharbeiter über die Schulter: Wirkt er professionell oder benötigt er Youtube-Videos als Hilfestellung?

Sollte es zu einer "Dienstleistung" mit einer horrenden Rechnung gekommen sein:

  • Lasse dich nicht unter Druck setzen
  • Sobald du Zweifel an der Seriosität hast, bezahle die Rechnung nicht und kontaktiere die Polizei!
(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 25.06.2022 um 03:50 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/salzburg-itzling-fake-techniker-betruegen-ehepaar-114176248

Kommentare

Mehr zum Thema