Jetzt Live
Startseite Stadt
Stadt

Salzburg liest digital: 50.000 Entlehungen in der Stadt:Bibliothek

Die Salzburger Stadt:Bibliothek bietet ihren Nutzern die Möglichkeit digitale Medien auszuleihen. Am Wochenende wurde die fünfzigtausendste Entlehnung seit Eröffnung dieses österreichweiten Vorreiterprojekts im März 2009 getätigt.

War bereits nach der Gründung eines gemeinsamen Medienpools mit dem Land Salzburg im November 2010 ein kontinuierlicher Anstieg an Nutzerinnen und Nutzern bemerkbar, so konnte vor allem in der ersten Jahreshälfte 2012 noch einmal eine deutliche Steigerung der guten Ausleihzahlen erreicht werden. Derzeit werden rund 2.000 digitale Medien im Monat entlehnt, das entspricht einer Verdoppelung der Ausleihzahlen im Vergleich zu 2009.

Digitale Medien erlöschen selbstständig

Die Stadt:Bibliothek stellt den digitalen Service ihren eingetragenen Leserinnen und Lesern gratis zur Verfügung, auf unkomplizierte Weise können vorwiegend Bücher, aber auch viele andere Medien für Kinder, Jugendliche und Erwachsene heruntergeladen werden – für die Nutzung auf einem PC, aber auch zum Überspielen auf eBook-Reader (eBooks im so genannten ePub-Format), mp3-Player, Tablets - wie das iPad - und Smartphones. Die elektronischen Bücher können für zwei Wochen ausgeliehen werden - diese Leihdauer hat die Stadt:Bibliothek erst kürzlich auf vielfachen Wunsch für eBooks eingeführt  -, danach „erlöschen“ sie automatisch; die Leserin/der Leser muss sich um keine Rückgabefristen kümmern. Die Leihfrist für Zeitungen und Zeitschriften ist naturgemäß kürzer.

Stadt:Bibliothek stellt 8.000 Medien zur Verfügung

Inhaltlich umfasst das Angebot von rund 8.000 Medien Ratgeber und Sachbücher zu vielen Themen, Erzählungen für Kinder und Jugendliche, Zeitungen und Zeitschriften, Dokumentationen auf Video, Belletristik für Erwachsene und klassische sowie populäre Musik. Das Angebot richtet sich an junge Nutzer/innen ebenso wie an ältere Menschen, zu den Bestleihern bei den Romanen zählen Krimis und Fantasy/Science Fiction sowohl für Erwachsene wie auch für Jugendliche; unter den Sachmedien sind vor allem Ratgeber zu Esoterik, Wellness und Gesundheit, Hobby und Freizeit beliebt. Damit versteht sich das Angebot als sinnvolle und zeitgemäße Ergänzung zu den 170.000 Medien, die in der Stadt:Bibliothek Salzburg „physisch“ zur Verfügung stehen.

Kontinuierliche Erweiterung des Angbots

Neben der Wahrung der größtmöglichen Aktualität der Medien und dem Bestreben, zunehmend österreichische Verlage für das Projekt zu gewinnen, steht für die Stadt:Bibliothek vor allem auch rascher, lösungsorientierter Kundendienst im Vordergrund. In der Regel können technische Anfragen innerhalb eines Tages beantwortet werden, im Normalfall dauert es auch nicht länger, dass Probleme beim Download von Medien oder im Umgang mit Geräten gelöst werden. Für die Zukunft gelten die Fortsetzung dieser aufmerksamen Kundenbetreuung, eine genaue Beobachtung sowohl des laufenden Bestandes wie auch der technischen Entwicklungen sowie die kontinuierliche Erweiterung des Angebotes als vorrangige Herausforderungen und Ziele.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 12.04.2021 um 09:20 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/salzburg-liest-digital-50-000-entlehungen-in-der-stadtbibliothek-59354224

Kommentare

Mehr zum Thema