Jetzt Live
Startseite Stadt
Goldschmuck als Beute

Einschleichdieb am helllichten Tag in Salzburg-Nonntal

Haus zuvor als vermeintlicher Bettler ausgekundschaftet

symb_einbrecher BILDERBOX
Der Mann soll das Haus zuvor genau beobachtet haben. (SYMBOLBILD)

Opfer eines Einschleichdiebes wurde am Samstagnachmittag eine 93-Jährige in der Stadt Salzburg. Die rüstige Frau dürfte den Unbekannten kurz zuvor als vermeintlichen Bettler von ihrem Haus vertrieben haben.

Salzburg

Der Unbekannte soll am Nachmittag über ein offenstehendes Garagentor in das Haus im Nonntal in der Landeshauptstadt gekommen sein. Das berichtet die Polizei in einer Presseaussendung. Die 93-Jährige sei zu dem Zeitpunkt im Garten gewesen. Der Eindringling soll daraufhin mehrere Räume durchsucht haben und hochwertige Goldketten, Goldringe und eine Goldmünze gestohlen haben. Die Schadenssumme ist nicht bekannt.

Späterer Einbrecher als Bettler getarnt

Vermutlich am Vormittag dürfte der Mann das Haus und dessen Bewohnerin ausgekundschaftet haben, so die Polizei. Er habe als Bettler getarnt Kontakt mit seinem späteren Opfer gesucht. Die Frau habe ihm allerdings den Zutritt zum Haus verweigert und versucht ihn mehrmals abzuwimmeln.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 20.05.2022 um 10:15 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/salzburg-nonntal-einschleichdieb-am-helllichten-tag-unterwegs-121358050

Kommentare

Mehr zum Thema