Jetzt Live
Startseite Stadt
Gefahrengut

Polizei stoppt desolaten Lkw in Salzburg

Polizei APA/BARBARA GINDL/SYMBOLBILD
Die Polizei stoppte den Lkw in Salzburg. Er hatte schlecht gesichertes Gefahrengut geladen.

Gefahrengut stellte die Polizei am Mittwoch in Salzburg sicher. Ein Lkw mit groben Mängeln wurde der Prüfstelle des Landes in der Mozartstadt vorgeführt: Die Bremsen waren defekt, der Lenker hatte keine Fahrerkarte und Gefahrengut gelagert, obwohl das Fahrzeug nicht als Gefahrenguttransporter gekennzeichnet war.

Salzburg

Der Lkw eines Flachgauers hatte mehrere grobe Mängel. Laut Sachverständigen hatte ein Rad der Hinterachse keine Bremswirkung, die Feststellbremse wirkte ungleich und die Federbälge der Hinterachse waren verschieden hoch eingestellt. Das Fahrzeug war dadurch während der Fahrt stark nach links geneigt.

Lkw mit Mängel: Gefahrengut nicht gesichert

Außerdem hatte der 52-jähriger Flachgauer keine Fahrerkarte eingelegt, sodass keine Lenkzeiten aufgezeichnet werden konnten. Das berichtet die Polizei ein einer Aussendung. Zudem war das Gefahrengut unzureichend gesichert. Die Polizei nahm die Kennzeichen Kennzeichen ab, der Lenker wird angezeigt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 22.07.2019 um 10:26 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/salzburg-polizei-stoppt-desolaten-lkw-mit-gefahrengut-71025742

Kommentare

Mehr zum Thema