Jetzt Live
Startseite Stadt
Salzburg-Schallmoos

Lenker in blutiger Kleidung verhaftet

29-Jähriger attackiert Polizisten

Verletzt und blutverschmiert saß ein 29-Jähriger bei einer Polizeikontrolle im Auto. Die Beamten hatten ihn am Sonntag in Salzburg-Schallmoos aufgehalten, weil er mit seiner rücksichtslosen Fahrweise auffiel. Als die Polizisten ihn mit auf die Dienststelle nehmen wollten, attackiert er einen Beamten mit einem Faustschlag. Zuvor soll er mit drei Komplizen in die Wohnung eines 46-Jährigen eingedrungen und den Mann geschlagen haben. Er wurde festgenommen und wird angezeigt.

Salzburg

Bei der Kontrolle wies sich der Serbe mit einem gefälschten Führerschein aus. Wegen seiner blutenden Verletzungen und der blutverschmierten Kleidung wollten die Polizisten ihn mit auf die Dienststelle nehmen. Bei der Festnahme schlug der 29-Jährige einem Beamten mit der Faust ins Gesicht, außerdem drohte er den Polizisten.

Schallmoos: Mann in eigener Wohnung attackiert

Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Serbe kurz vor der Kontrolle gemeinsam mit zwei bisher Unbekannten in Schallmoos in die Wohnung eines 46-jährigen Bosniers eingedrungen war. Dort soll der Bosnier mit einem Schlagstock und mit Fäusten von den drei geschlagen und genötigt worden sein. Grund für den Angriff dürfte ein angeblicher Diebstahl eines Schmuckstückes im Bekanntenkreis des Bosniers sein, das die drei Männer zurück gefordert hätten.

29-Jähriger festgenommen und angezeigt

Der Serbe wurde in die Justizanstalt Salzburg überstellt: Er wird wegen schwerer Körperverletzung, Hausfriedensbruch, schwerer Nötigung, Widerstand gegen die Staatsgewalt, gefährlicher Drohung und Fälschung von Urkunden angezeigt. Die Polizei teilt in einer Aussendung mit, dass in dem Fall noch weitere Ermittlungen folgen werden.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 09.12.2019 um 12:16 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/stadt/salzburg-schallmoos-blutverschmierter-lenker-attackiert-polizist-mit-faeusten-77667613

Kommentare

Mehr zum Thema